THW Übungs-Wochenende

1 von 22
Die Sirene heulte durch die Waldhessenhalle am Obersberg, Jugendliche im blauen THW-Schutzanzug liefen durch die Gänge und eilten zum Einsatzort im Gewölbe unter der Obersbergschule. Dort herrschte ein gespenstiges Scenario, überall ragen die Betonsäulen der Fundamente des Schulgebäudes aus dem Erdreich und dazwischen Geröll und Steine. „Dieser Ort ist für uns wie geschaffen für eine solche anspruchsvolle Übung, hier kann jeder unter fast realen Bedingungen zeigen, was er gelernt hat“, betonten der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit des THW Bad Hersfeld Fabian Dahinten und Zugführer Ludwig Pfahl beim Rundgang mit der Presse.
2 von 22
Die Sirene heulte durch die Waldhessenhalle am Obersberg, Jugendliche im blauen THW-Schutzanzug liefen durch die Gänge und eilten zum Einsatzort im Gewölbe unter der Obersbergschule. Dort herrschte ein gespenstiges Scenario, überall ragen die Betonsäulen der Fundamente des Schulgebäudes aus dem Erdreich und dazwischen Geröll und Steine. „Dieser Ort ist für uns wie geschaffen für eine solche anspruchsvolle Übung, hier kann jeder unter fast realen Bedingungen zeigen, was er gelernt hat“, betonten der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit des THW Bad Hersfeld Fabian Dahinten und Zugführer Ludwig Pfahl beim Rundgang mit der Presse.
3 von 22
Die Sirene heulte durch die Waldhessenhalle am Obersberg, Jugendliche im blauen THW-Schutzanzug liefen durch die Gänge und eilten zum Einsatzort im Gewölbe unter der Obersbergschule. Dort herrschte ein gespenstiges Scenario, überall ragen die Betonsäulen der Fundamente des Schulgebäudes aus dem Erdreich und dazwischen Geröll und Steine. „Dieser Ort ist für uns wie geschaffen für eine solche anspruchsvolle Übung, hier kann jeder unter fast realen Bedingungen zeigen, was er gelernt hat“, betonten der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit des THW Bad Hersfeld Fabian Dahinten und Zugführer Ludwig Pfahl beim Rundgang mit der Presse.
4 von 22
Die Sirene heulte durch die Waldhessenhalle am Obersberg, Jugendliche im blauen THW-Schutzanzug liefen durch die Gänge und eilten zum Einsatzort im Gewölbe unter der Obersbergschule. Dort herrschte ein gespenstiges Scenario, überall ragen die Betonsäulen der Fundamente des Schulgebäudes aus dem Erdreich und dazwischen Geröll und Steine. „Dieser Ort ist für uns wie geschaffen für eine solche anspruchsvolle Übung, hier kann jeder unter fast realen Bedingungen zeigen, was er gelernt hat“, betonten der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit des THW Bad Hersfeld Fabian Dahinten und Zugführer Ludwig Pfahl beim Rundgang mit der Presse.
5 von 22
Die Sirene heulte durch die Waldhessenhalle am Obersberg, Jugendliche im blauen THW-Schutzanzug liefen durch die Gänge und eilten zum Einsatzort im Gewölbe unter der Obersbergschule. Dort herrschte ein gespenstiges Scenario, überall ragen die Betonsäulen der Fundamente des Schulgebäudes aus dem Erdreich und dazwischen Geröll und Steine. „Dieser Ort ist für uns wie geschaffen für eine solche anspruchsvolle Übung, hier kann jeder unter fast realen Bedingungen zeigen, was er gelernt hat“, betonten der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit des THW Bad Hersfeld Fabian Dahinten und Zugführer Ludwig Pfahl beim Rundgang mit der Presse.
6 von 22
Die Sirene heulte durch die Waldhessenhalle am Obersberg, Jugendliche im blauen THW-Schutzanzug liefen durch die Gänge und eilten zum Einsatzort im Gewölbe unter der Obersbergschule. Dort herrschte ein gespenstiges Scenario, überall ragen die Betonsäulen der Fundamente des Schulgebäudes aus dem Erdreich und dazwischen Geröll und Steine. „Dieser Ort ist für uns wie geschaffen für eine solche anspruchsvolle Übung, hier kann jeder unter fast realen Bedingungen zeigen, was er gelernt hat“, betonten der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit des THW Bad Hersfeld Fabian Dahinten und Zugführer Ludwig Pfahl beim Rundgang mit der Presse.
7 von 22
Die Sirene heulte durch die Waldhessenhalle am Obersberg, Jugendliche im blauen THW-Schutzanzug liefen durch die Gänge und eilten zum Einsatzort im Gewölbe unter der Obersbergschule. Dort herrschte ein gespenstiges Scenario, überall ragen die Betonsäulen der Fundamente des Schulgebäudes aus dem Erdreich und dazwischen Geröll und Steine. „Dieser Ort ist für uns wie geschaffen für eine solche anspruchsvolle Übung, hier kann jeder unter fast realen Bedingungen zeigen, was er gelernt hat“, betonten der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit des THW Bad Hersfeld Fabian Dahinten und Zugführer Ludwig Pfahl beim Rundgang mit der Presse.
8 von 22
Die Sirene heulte durch die Waldhessenhalle am Obersberg, Jugendliche im blauen THW-Schutzanzug liefen durch die Gänge und eilten zum Einsatzort im Gewölbe unter der Obersbergschule. Dort herrschte ein gespenstiges Scenario, überall ragen die Betonsäulen der Fundamente des Schulgebäudes aus dem Erdreich und dazwischen Geröll und Steine. „Dieser Ort ist für uns wie geschaffen für eine solche anspruchsvolle Übung, hier kann jeder unter fast realen Bedingungen zeigen, was er gelernt hat“, betonten der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit des THW Bad Hersfeld Fabian Dahinten und Zugführer Ludwig Pfahl beim Rundgang mit der Presse.

Die Sirene heulte durch die Waldhessenhalle am Obersberg, Jugendliche im blauen THW-Schutzanzug liefen durch die Gänge und eilten zum Einsatzort im Gewölbe unter der Obersbergschule. Dort herrschte ein gespenstiges Scenario, überall ragen die Betonsäulen der Fundamente des Schulgebäudes aus dem Erdreich und dazwischen Geröll und Steine. „Dieser Ort ist für uns wie geschaffen für eine solche anspruchsvolle Übung, hier kann jeder unter fast realen Bedingungen zeigen, was er gelernt hat“, betonten der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit des THW Bad Hersfeld Fabian Dahinten und Zugführer Ludwig Pfahl beim Rundgang mit der Presse.

Kommentare