SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück in Bad Hersfeld

1 von 14
SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück besuchte den Amazon-Standort in Bad Hersfeld, um mit der Geschäftsführung über Tariflöhne und Arbeitsbedingungen zu sprechen.
2 von 14
SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück besuchte den Amazon-Standort in Bad Hersfeld, um mit der Geschäftsführung über Tariflöhne und Arbeitsbedingungen zu sprechen.
3 von 14
SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück besuchte den Amazon-Standort in Bad Hersfeld, um mit der Geschäftsführung über Tariflöhne und Arbeitsbedingungen zu sprechen.
4 von 14
SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück besuchte den Amazon-Standort in Bad Hersfeld, um mit der Geschäftsführung über Tariflöhne und Arbeitsbedingungen zu sprechen.
5 von 14
SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück besuchte den Amazon-Standort in Bad Hersfeld, um mit der Geschäftsführung über Tariflöhne und Arbeitsbedingungen zu sprechen.
6 von 14
SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück besuchte den Amazon-Standort in Bad Hersfeld, um mit der Geschäftsführung über Tariflöhne und Arbeitsbedingungen zu sprechen.
7 von 14
Unterzeile: Steinbrück war einer Einladung des Bundestagsabgeordneten Michael Roth gefolgt, der ebenfalls an den Gesprächen teilnahm.
8 von 14
SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück besuchte den Amazon-Standort in Bad Hersfeld, um mit der Geschäftsführung über Tariflöhne und Arbeitsbedingungen zu sprechen.

Bad Hersfeld. Der SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück ist am Montagmittag gegen 11.30 Uhr in Bad Hersfeld eingetroffen. Vor dem Amazon-Logistikzentrum an der Oberen Kühnbach/Amazonstraße wurde er vom heimischen Bundestagsabgeordneten, Michael Roth begrüßt.

Kommentare