Luther-Lauf: Trotz Regens von Eisenach bis Bad Hersfeld

1 von 13
Bad Hersfelds Mönche, Bürgermeister Thomas Fehling und Ideengeber Hartmut Ziehn standen Spalier, als trotz stömenden Regens rund 70 Teilnehmer des 2. Luther-Laufes gestern zu den Klängen des Posaunenchores im Stiftsbezirk einliefen. Die Luther-Läufer waren am Samstag unter der Führung von Uwe Gathmann vom Ski-Club Neuenstein in Eisenach gestartet. Die erste Etappe führte die Gruppe bis Dankmarshausen. Auf der zweiten Etappe am Sonntag kamen bei Zwischenstopps in Friedewald und an der Breitzbachsmühle bei Sorga noch einige Läufer hinzu. Nach dem Zieleinlauf hielt Pfarrerin Anneruth Heinz eine Luther-Andacht in der Eingangshalle der Stiftsruine. (wz)
2 von 13
Bad Hersfelds Mönche, Bürgermeister Thomas Fehling und Ideengeber Hartmut Ziehn standen Spalier, als trotz stömenden Regens rund 70 Teilnehmer des 2. Luther-Laufes gestern zu den Klängen des Posaunenchores im Stiftsbezirk einliefen. Die Luther-Läufer waren am Samstag unter der Führung von Uwe Gathmann vom Ski-Club Neuenstein in Eisenach gestartet. Die erste Etappe führte die Gruppe bis Dankmarshausen. Auf der zweiten Etappe am Sonntag kamen bei Zwischenstopps in Friedewald und an der Breitzbachsmühle bei Sorga noch einige Läufer hinzu. Nach dem Zieleinlauf hielt Pfarrerin Anneruth Heinz eine Luther-Andacht in der Eingangshalle der Stiftsruine. (wz)
3 von 13
Bad Hersfelds Mönche, Bürgermeister Thomas Fehling und Ideengeber Hartmut Ziehn standen Spalier, als trotz stömenden Regens rund 70 Teilnehmer des 2. Luther-Laufes gestern zu den Klängen des Posaunenchores im Stiftsbezirk einliefen. Die Luther-Läufer waren am Samstag unter der Führung von Uwe Gathmann vom Ski-Club Neuenstein in Eisenach gestartet. Die erste Etappe führte die Gruppe bis Dankmarshausen. Auf der zweiten Etappe am Sonntag kamen bei Zwischenstopps in Friedewald und an der Breitzbachsmühle bei Sorga noch einige Läufer hinzu. Nach dem Zieleinlauf hielt Pfarrerin Anneruth Heinz eine Luther-Andacht in der Eingangshalle der Stiftsruine. (wz)
4 von 13
Bad Hersfelds Mönche, Bürgermeister Thomas Fehling und Ideengeber Hartmut Ziehn standen Spalier, als trotz stömenden Regens rund 70 Teilnehmer des 2. Luther-Laufes gestern zu den Klängen des Posaunenchores im Stiftsbezirk einliefen. Die Luther-Läufer waren am Samstag unter der Führung von Uwe Gathmann vom Ski-Club Neuenstein in Eisenach gestartet. Die erste Etappe führte die Gruppe bis Dankmarshausen. Auf der zweiten Etappe am Sonntag kamen bei Zwischenstopps in Friedewald und an der Breitzbachsmühle bei Sorga noch einige Läufer hinzu. Nach dem Zieleinlauf hielt Pfarrerin Anneruth Heinz eine Luther-Andacht in der Eingangshalle der Stiftsruine. (wz)
5 von 13
Bad Hersfelds Mönche, Bürgermeister Thomas Fehling und Ideengeber Hartmut Ziehn standen Spalier, als trotz stömenden Regens rund 70 Teilnehmer des 2. Luther-Laufes gestern zu den Klängen des Posaunenchores im Stiftsbezirk einliefen. Die Luther-Läufer waren am Samstag unter der Führung von Uwe Gathmann vom Ski-Club Neuenstein in Eisenach gestartet. Die erste Etappe führte die Gruppe bis Dankmarshausen. Auf der zweiten Etappe am Sonntag kamen bei Zwischenstopps in Friedewald und an der Breitzbachsmühle bei Sorga noch einige Läufer hinzu. Nach dem Zieleinlauf hielt Pfarrerin Anneruth Heinz eine Luther-Andacht in der Eingangshalle der Stiftsruine. (wz)
6 von 13
Bad Hersfelds Mönche, Bürgermeister Thomas Fehling und Ideengeber Hartmut Ziehn standen Spalier, als trotz stömenden Regens rund 70 Teilnehmer des 2. Luther-Laufes gestern zu den Klängen des Posaunenchores im Stiftsbezirk einliefen. Die Luther-Läufer waren am Samstag unter der Führung von Uwe Gathmann vom Ski-Club Neuenstein in Eisenach gestartet. Die erste Etappe führte die Gruppe bis Dankmarshausen. Auf der zweiten Etappe am Sonntag kamen bei Zwischenstopps in Friedewald und an der Breitzbachsmühle bei Sorga noch einige Läufer hinzu. Nach dem Zieleinlauf hielt Pfarrerin Anneruth Heinz eine Luther-Andacht in der Eingangshalle der Stiftsruine. (wz)
7 von 13
Bad Hersfelds Mönche, Bürgermeister Thomas Fehling und Ideengeber Hartmut Ziehn standen Spalier, als trotz stömenden Regens rund 70 Teilnehmer des 2. Luther-Laufes gestern zu den Klängen des Posaunenchores im Stiftsbezirk einliefen. Die Luther-Läufer waren am Samstag unter der Führung von Uwe Gathmann vom Ski-Club Neuenstein in Eisenach gestartet. Die erste Etappe führte die Gruppe bis Dankmarshausen. Auf der zweiten Etappe am Sonntag kamen bei Zwischenstopps in Friedewald und an der Breitzbachsmühle bei Sorga noch einige Läufer hinzu. Nach dem Zieleinlauf hielt Pfarrerin Anneruth Heinz eine Luther-Andacht in der Eingangshalle der Stiftsruine. (wz)
8 von 13
Bad Hersfelds Mönche, Bürgermeister Thomas Fehling und Ideengeber Hartmut Ziehn standen Spalier, als trotz stömenden Regens rund 70 Teilnehmer des 2. Luther-Laufes gestern zu den Klängen des Posaunenchores im Stiftsbezirk einliefen. Die Luther-Läufer waren am Samstag unter der Führung von Uwe Gathmann vom Ski-Club Neuenstein in Eisenach gestartet. Die erste Etappe führte die Gruppe bis Dankmarshausen. Auf der zweiten Etappe am Sonntag kamen bei Zwischenstopps in Friedewald und an der Breitzbachsmühle bei Sorga noch einige Läufer hinzu. Nach dem Zieleinlauf hielt Pfarrerin Anneruth Heinz eine Luther-Andacht in der Eingangshalle der Stiftsruine. (wz)

Bad Hersfelds Mönche, Bürgermeister Thomas Fehling und Ideengeber Hartmut Ziehn standen Spalier, als trotz stömenden Regens rund 70 Teilnehmer des 2. Luther-Laufes gestern zu den Klängen des Posaunenchores im Stiftsbezirk einliefen. Die Luther-Läufer waren am Samstag unter der Führung von Uwe Gathmann vom Ski-Club Neuenstein in Eisenach gestartet. Die erste Etappe führte die Gruppe bis Dankmarshausen. Auf der zweiten Etappe am Sonntag kamen bei Zwischenstopps in Friedewald und an der Breitzbachsmühle bei Sorga noch einige Läufer hinzu. Nach dem Zieleinlauf hielt Pfarrerin Anneruth Heinz eine Luther-Andacht in der Eingangshalle der Stiftsruine. (wz)

Kommentare