Jule Malischke und Stephan Bormann im Bad Hersfelder Buchcafé

1 von 15
Jule Malischke, Singer/Songwriterin und Ausnahmegitarristin, war mit drei Gitarren angereist, um dem Publikum im Buchcafe mit konzertantem, jazzigem, poppigem aber auch perkussivem Gitarrenspiel und einer samtweichen klaren Stimme ihre eigene Kompositionen und Texte von ihrer CD „Whatever may happen“ zu präsentieren. Mit dabei war Stephan Bormann, der auf seinen vier Gitarren die kontrapunktierten Akzente gezielt zu setzen wusste.
2 von 15
Jule Malischke, Singer/Songwriterin und Ausnahmegitarristin, war mit drei Gitarren angereist, um dem Publikum im Buchcafe mit konzertantem, jazzigem, poppigem aber auch perkussivem Gitarrenspiel und einer samtweichen klaren Stimme ihre eigene Kompositionen und Texte von ihrer CD „Whatever may happen“ zu präsentieren. Mit dabei war Stephan Bormann, der auf seinen vier Gitarren die kontrapunktierten Akzente gezielt zu setzen wusste.
3 von 15
Jule Malischke, Singer/Songwriterin und Ausnahmegitarristin, war mit drei Gitarren angereist, um dem Publikum im Buchcafe mit konzertantem, jazzigem, poppigem aber auch perkussivem Gitarrenspiel und einer samtweichen klaren Stimme ihre eigene Kompositionen und Texte von ihrer CD „Whatever may happen“ zu präsentieren. Mit dabei war Stephan Bormann, der auf seinen vier Gitarren die kontrapunktierten Akzente gezielt zu setzen wusste.
4 von 15
Jule Malischke, Singer/Songwriterin und Ausnahmegitarristin, war mit drei Gitarren angereist, um dem Publikum im Buchcafe mit konzertantem, jazzigem, poppigem aber auch perkussivem Gitarrenspiel und einer samtweichen klaren Stimme ihre eigene Kompositionen und Texte von ihrer CD „Whatever may happen“ zu präsentieren. Mit dabei war Stephan Bormann, der auf seinen vier Gitarren die kontrapunktierten Akzente gezielt zu setzen wusste.
5 von 15
Jule Malischke, Singer/Songwriterin und Ausnahmegitarristin, war mit drei Gitarren angereist, um dem Publikum im Buchcafe mit konzertantem, jazzigem, poppigem aber auch perkussivem Gitarrenspiel und einer samtweichen klaren Stimme ihre eigene Kompositionen und Texte von ihrer CD „Whatever may happen“ zu präsentieren. Mit dabei war Stephan Bormann, der auf seinen vier Gitarren die kontrapunktierten Akzente gezielt zu setzen wusste.
6 von 15
Jule Malischke, Singer/Songwriterin und Ausnahmegitarristin, war mit drei Gitarren angereist, um dem Publikum im Buchcafe mit konzertantem, jazzigem, poppigem aber auch perkussivem Gitarrenspiel und einer samtweichen klaren Stimme ihre eigene Kompositionen und Texte von ihrer CD „Whatever may happen“ zu präsentieren. Mit dabei war Stephan Bormann, der auf seinen vier Gitarren die kontrapunktierten Akzente gezielt zu setzen wusste.
7 von 15
Jule Malischke, Singer/Songwriterin und Ausnahmegitarristin, war mit drei Gitarren angereist, um dem Publikum im Buchcafe mit konzertantem, jazzigem, poppigem aber auch perkussivem Gitarrenspiel und einer samtweichen klaren Stimme ihre eigene Kompositionen und Texte von ihrer CD „Whatever may happen“ zu präsentieren. Mit dabei war Stephan Bormann, der auf seinen vier Gitarren die kontrapunktierten Akzente gezielt zu setzen wusste.
8 von 15
Jule Malischke, Singer/Songwriterin und Ausnahmegitarristin, war mit drei Gitarren angereist, um dem Publikum im Buchcafe mit konzertantem, jazzigem, poppigem aber auch perkussivem Gitarrenspiel und einer samtweichen klaren Stimme ihre eigene Kompositionen und Texte von ihrer CD „Whatever may happen“ zu präsentieren. Mit dabei war Stephan Bormann, der auf seinen vier Gitarren die kontrapunktierten Akzente gezielt zu setzen wusste.

Jule Malischke, Singer/Songwriterin und Ausnahmegitarristin, war mit drei Gitarren angereist, um dem Publikum im Buchcafe mit konzertantem, jazzigem, poppigem aber auch perkussivem Gitarrenspiel und einer samtweichen klaren Stimme ihre eigene Kompositionen und Texte von ihrer CD „Whatever may happen“ zu präsentieren. Mit dabei war Stephan Bormann, der auf seinen vier Gitarren die kontrapunktierten Akzente gezielt zu setzen wusste

Kommentare