Das Goldene Buch der Stadt Hersfeld

Das Goldene Buch der Stadt Hersfeld
1 von 20
Das Goldene Buch der Stadt Hersfeld
Das Goldene Buch der Stadt Hersfeld
2 von 20
"Meiner Vaterstadt Hersfeld zur 1200-Jahrfeier gewidmet." Der Hersfelder Buchbindermeister Karl Heuckeroth hat das Buch 1935 gestiftet.
Das Goldene Buch der Stadt Hersfeld
3 von 20
Der Komponist Carl Orff verzierte im Juli 1957 seinen Eintrag mit den Anfangsnoten seiner Kantate "Carmina Burana".
Das Goldene Buch der Stadt Hersfeld
4 von 20
Der spätere Bundeskanzler Willy Brandt trug sich 1958 als Regierender Bürgermeister von Berlin in das Goldene Buch ein.
Das Goldene Buch der Stadt Hersfeld
5 von 20
Die Übernahme des Städtischen Kurbades vom Land Hessen wurde 1963 auch im Goldenen Buch festgehalten.
Das Goldene Buch der Stadt Hersfeld
6 von 20
"Schiffe können sinken, aber nicht der gute Stern, der über die mir so lieb gewordenen Stadt Hersfeld steht", schrieb "Seeteufel" Felix von Luckner 1964 in das Goldene Buch.
Das Goldene Buch der Stadt Hersfeld
7 von 20
Auch Hersfelder Bürger wurden mit einem Eintrag geehrt. Hier der Arzt Dr. med Wilhelm Auel 1968.
Das Goldene Buch der Stadt Hersfeld
8 von 20
Im Sommer 1969 besuchte Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger die Festspielstadt und trug sich natürlich auch in das Goldene Buch der Stadt ein.

Das Goldene Buch der Stadt Hersfeld

Kommentare