Aufgeweichter Boden und Überschwemmungen im Kreisgebiet

Unwettereinsätze nach anhaltendem Dauerregen
1 von 17
Die Straße zwischen Lengers und Widdershausen wird von einer Ente beschwommen.
Unwettereinsätze nach anhaltendem Dauerregen
2 von 17
Bad Hersfeld. Der Dauerregen von Freitag auf Samstag hat im Kreis Hersfeld-Rotenburg und der Region für Schäden gesorgt. Straßen wurden überflutet, Bäume stürzten um und es gab einige kleinere Erdrutsche. Zahlreiche Feuerwehren aus dem Kreisgebiet waren daher in der Nacht und bis zum heutigen Samstagvormittag im Einsatz.
Unwettereinsätze nach anhaltendem Dauerregen
3 von 17
Bad Hersfeld. Der Dauerregen von Freitag auf Samstag hat im Kreis Hersfeld-Rotenburg und der Region für Schäden gesorgt. Straßen wurden überflutet, Bäume stürzten um und es gab einige kleinere Erdrutsche. Zahlreiche Feuerwehren aus dem Kreisgebiet waren daher in der Nacht und bis zum heutigen Samstagvormittag im Einsatz.
Unwettereinsätze nach anhaltendem Dauerregen
4 von 17
Beseitigung einer mächtigen Eiche auf der L 3254 zwischen Niederthalhausen und Gerterode.
Unwettereinsätze nach anhaltendem Dauerregen
5 von 17
Beseitigung einer mächtigen Eiche auf der L 3254 zwischen Niederthalhausen und Gerterode.
Unwettereinsätze nach anhaltendem Dauerregen
6 von 17
Beseitigung einer mächtigen Eiche auf der L 3254 zwischen Niederthalhausen und Gerterode.
Unwettereinsätze nach anhaltendem Dauerregen
7 von 17
Die Freiwillige Feuerwehr Hauneck- Bodes musste in Bodes Wasser aus einer Garage pumpen, das vom vorbeifliessenden Bach "Eitra" ins Gebäude gedrückt wurde.
Unwettereinsätze nach anhaltendem Dauerregen
8 von 17
Die Freiwillige Feuerwehr Hauneck- Bodes musste in Bodes Wasser aus einer Garage pumpen, das vom vorbeifliessenden Bach "Eitra" ins Gebäude gedrückt wurde.

Bad Hersfeld. Der Dauerregen von Freitag auf Samstag hat im Kreis Hersfeld-Rotenburg und der Region für Schäden gesorgt. Straßen wurden überflutet, Bäume stürzten um und es gab einige kleinere Erdrutsche. Zahlreiche Feuerwehren aus dem Kreisgebiet waren daher in der Nacht und bis zum heutigen Samstagvormittag im Einsatz.

Kommentare