Polizei: Geldgeschenke persönlich abgeben

Frust nach Feier: Briefkasten war leer

Hersfeld-Rotenburg. Das war eine bittere Erfahrung für ein Silberpaar aus Ronshausen: Während es mit seinen Gästen in einer Gaststätte sein Ehejubiläum feierte, hatten Diebe den heimischen Briefkasten ausgeräumt, in dem sich Glückwunschkarten mit Geldgeschenken befanden.

Erst in der Woche nach der Feier, so berichtet Polizeipressesprecher Manfred Knoch, hatte das Silberpaar nach und nach von den Karten mit Geldgeschenken erfahren. Wie viele davon letztlich gestohlen wurden, ist noch nicht bekannt.

Die Polizeidirektion in Bad Hersfeld empfiehlt dringend, Briefkästen während Familienfeiern regelmäßig zu leeren. Besser sei es, wenn die Karten von einer Vertrauensperson an der Haustür entgegen genommen werden könnten, wenn die Familie auswärts feiert.

Manche verreisen

„Auch Nachrichten an den Wohnungen oder Häusern sagen dem Täter nur, dass er ohne großes Entdeckungsrisiko in den Briefkasten greifen kann“, sagt Manfred Knoch. Am besten sei es, die Karten mit Geld persönlich zu überreichen, auch noch Tage nach dem freudigen Ereignis. Immerhin verreisten auch viele Jubilare, um dem Feiertrubel zu entgehen.

Bereits im vergangenen Jahr waren während der Konfirmationszeit Hausbriefkästen ausgeräumt worden. (sis)

Kommentare