Friedewald: Martin Gröll will nicht mehr

Martin Gröll

Friedewald. Bürgermeister Martin Gröll wirft das Handtuch: Bei einer Gemeindevertretersitzung am 8. Mai will der 47-Jährige die Vertrauensfrage stellen. Darüber hat Gröll am Montagabend die Fraktionsvorsitzenden der im Gemeindeparlament vertretenen Parteien informiert.

Es wird allgemein davon ausgegangen, dass ihm das Parlament das Vertrauen verweigert. Damit könnte Gröll aus dem Amt scheiden.

Er hat nach eigenen Angaben bereits eine neue Anstellung zum 1. Juni gefunden. Gröll ist auf Dienstreise und war bislang nicht für eine persönliche Stellungnahme zu erreichen. (kai)

Mehr lesen Sie morgen in Ihrer Hersfelder Zeitung.

Kommentare