Gäste aus Malmesbury besuchten das Lullusfest – Kontakt nach England ausgebaut

Freundschaft und Abenteuer

Malmesbury ist überall: Ray Sanderson und Jeff Penfold (zweiter und vierter von links) haben die Stadtflagge vor dem Rathaus gehisst. Das Bild zeigt sie mit ihren Ehefrauen und dem Vorsitzenden der Freunde von Malmesbury Dr. Sigmar Gleiser (dritter von links). Foto: nh

Bad Hersfeld. Bereits zum dritten Mal waren Besucher aus dem englischen Malmesbury zu Gast beim Lullusfest. Alt-Bürgermeister Ray Sanderson und Jeff Penfold von der Stadtverwaltung von Malmesbury waren in Begleitung ihrer Ehefrauen der Einladung von Bürgermeister Thomas Fehling gefolgt.

Betreut wurden die englischen Gäste aus der Heimat von Stiftsgründer Lullus von dem Verein „Friends of Malmesbury“, dessen 1. Vorsitzender, Dr. Sigmar Gleiser, gemeinsam mit den Vereinsmitgliedern ein attraktives Programm organisiert hatte.

Unterricht und Ausflüge

Nach Lollslauf und Lollsball hat der Verein am Lollsmontag als Fußgruppe, stilecht mit englischer Fahne, am Festzug teilgenommen. Ray Sanderson hatte sich dabei als Mönch verkleidet. Außerdem besuchten die britischen Gäste den Englischunterricht an der Geistalschule und unternahmen Ausflüge nach Merkers und Point Alpha. Auch eine Besichtigungstour bei Amazon stand auf dem Programm.

Beim Abschiedsessen für die englischen Gäste im Stadt-Hotel, an dem auch viele Vereinsmitglieder teilnahmen, sprach der Erste Vorsitzende Sigmar Gleiser daher auch von einer „Woche voller Freundschaft und Abenteuer“. Der Kontakt nach Malmesbury sei durch den Besuch weiter vertieft worden. (kai)

Kommentare