Jasmin Tabatabei und David Klein Quartett am 8. August in der Hersfelder Schildehalle

Die Frau weiß, was sie will

Jasmin Tabatabai. Foto:  nh

Bad Hersfeld. „Warum soll eine Frau kein Verhältnis haben?“ Jasmin Tabatabai hat eins: mit der Musik. Als Jazzsängerin präsentiert sie zusammen mit dem David Klein Quartett ihr neues Album „Eine Frau“ und bringt deutschsprachige Klassiker in Jazz-Bearbeitungen auf die Bühne.

„Eine Frau“ wurde im Juni dieses Jahres mit dem Echo Jazz Award ausgezeichnet, Jasmin Tabatabai als die beste nationale Sängerin. Ihr Programm vereint Jazz, Swing und Chansons zu einem „modernen Liederalbum“, wie sie es selbst nennt. Es sind Lieder, Interpretationen von Schlagern aus den 20er Jahren, arrangiert vom Schweizer Musiker David Klein. Lieder im Stile der unvergessenen Hildegard Knef oder Marlene Dietrich wie „Ich weiß nicht, zu wem ich gehöre“ von Friedrich Hollaender, vertonte Tucholsky Gedichte, Klassiker des österreichischen Komponisten Oscar Strauss oder das durch Romy Schneider bekannt gewordene „Chansons d’Hélène“.

Daneben singt Jasmin Tabatabai eigens für sie komponierte Songs, in denen sie die Frau von heute zeigt, Songs wie „Das Brautkleid“, in der eine ewige Brautjungfer mit ihrem Schicksal hadert oder „Nimm ihn Dir“, den Ratschlag, den eine Frau einer Nebenbuhlerin gibt.

Eine Frau, mal feinfühlig, mal verletzlich, mal zart, mal temperamentvoll, mal wagemutig. In den Liedern von Jasmin Tabatabai begegnen wir Frauen, in denen wir uns wiedererkennen, Frauen, die uns überraschen und Frauen, die wir meinen zu kennen. Wir erfahren von Chancen, Hoffnungen, Trennungen und Selbstbehauptung, und immer wieder von großer Lebenslust.

Jasmin Tabatabai kokettiert und lamentiert und lädt zum Träumen ein. Sie groovt, sie jazzt, sie swingt. Die deutsch-iranische Schauspielerin stellte mit dem Roadmovie „Bandits“ Ende der 90er Jahre ihr musikalisches Talent einem breiten Publikum unter Beweis und fühlt sich am Filmset ebenso wohl wie auf der Bühne. Im Fernsehen ist sie aktuell in der ZDF-Erfolgskrimiserie „Die letzte Spur“ zu sehen.

Jasmin Tabatabai, eine Frau und eine Sängerin, die aus der Seele singt, mal mit einem leichten Augenzwinkern, aber immer mit einer großen Zuneigung für ihre Protagonistinnen. „Eine Frau, die weiß, was sie will“.

Vorverkauf: Karten zum Preis von 22/17 Euro gibt bei der Hersfelder Zeitung, Tel.: 06621 / 161292, Kultursommer Nordhessen, Tel.: 0561 / 988 393-99 und den Touristinfos der Region. Online-Shop unter www.kultursommer-nordhessen.de

Kommentare