Trickbetrügerin erbeutet 1600 Euro in Bad Hersfelder Innenstadt

Frau bietet vier Männern Sex und klaut ihnen die Geldbeutel

Bad Hersfeld. Vier Männer im Alter zwischen 40 und 62 Jahren sind zwischen dem 13. September und dem 21. Oktober in der Innenstadt von Bad Hersfeld Opfer von mindestens einer Trickdiebin geworden.

Wie die Kriminalpolizei berichtet, habe die Frau die Männer auf offener Straße umarmt und ihnen in den Schritt gefasst. Ohne Umschweife bot sie den Herren kostenlosen Geschlechtsverkehr an. Die verdutzten Männer waren da schon um ihre Geldbörsen erleichtert worden. Der Schaden in allen vier Fällen beläuft sich auf insgesamt 1600 Euro.

Die Kriminalbeamten sind sich nicht sicher, ob es sich um eine oder mehrere Täterinnen handelt. Die Trickdiebin soll etwa 16 bis 20 Jahre alt sein. Sie ist nicht einmal 1,60 Meter groß und hat schwarze glatte Haare, die etwa zehn Zentimeter über die Schultern hängen. Die Frau mit schmalem Gesicht und dunklem Teint soll gebrochen deutsch gesprochen haben.

In zwei Fällen sei sie in Begleitung eines Mannes gewesen. Dazu liegen der Polizei zwei Beschreibungen von. Beide Männer sollen Osteuropäer sein. Der eine ist etwa 30 Jahre alt und 1,65 Meter groß. Der andere ist etwa fünf Jahre jünger, aber dreißig Zentimeter größer.

Die Polizei bittet Zeugen um telefonische Hinweise unter der Rufnummer 06621/9320. (rey)

Kommentare