PKW flog über 50 Meter von der Autobahn

Homberg/Bad Hersfeld. Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem PKW kam es am Samstag gegen 8.30 Uhr auf der A7 zwischen Homberg Efze und Hersfeld.

Die Fahrerin eines Opel Astra überholte nach bisherigen Informationen einen LKW und wollte wieder auf den rechten Fahrstreifen zurück fahren.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug dabei ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf schoss der Opel über einen Flutgraben, durchbrach einen Wildschutzzaun und kam nach weiteren 50 Metern in einem gerodeten Waldstück auf dem Dach zum Stillstand. Die Fahrerin und ihr Schwager, der auf dem Beifahrersitz saß, wurden bei dem Unfall verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Die Bergung des Opels gestaltete sich sehr schwierig, da das Fahrzeug über 20 Meter von der Autobahn entfernt auf einem Waldweg lag. Aufgrund der Bodenbeschaffenheit konnte der Abschleppwagen jedoch nicht über den Wald zur Bergung anfahren und musste das Fahrzeug erst einmal an die Autobahn heranziehen.

Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Am Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Quelle: TVNews Hessen

Kommentare