Fleischlos essen ist in

Hersfeld-Rotenburg. Die Vegetarier sind auf dem Vormarsch. Nach Auskunft des Vegetarierbundes Deutschland (VEBU) verzichten bereits sieben bis neun Prozent der deutschen Bevölkerung komplett auf Fleisch bei der Ernährung.

Im Kreis Hersfeld-Rotenburg wären das knapp rund 123 000 Einwohnern etwa 9800 Menschen.

Lesen Sie auch

Ein Veggie-Tag tut Mensch und Tier gut

Die Gründe für eine fleischlose Ernährung sind so verschieden, wie die Menschen: Bei den einen ist es die eigene Überzeugung, die sie auf Fleisch verzichten lässt, Andere haben gesundheitliche Probleme, die dazu zwingen. Ob aus religiösen Motiven oder um des Tierschutzes Willen - bestimmte Fleischarten oder gar sämtliche tierischen Lebensmittel einschließlich Eiern und Milchprodukten werden vom persönlichen Speiseplan gestrichen.

Cornelia Adolphi

Der Fleischkonsum in der Bundesrepublik Deutschland sei allgemein rückläufig, teilte der VEBU auf Anfrage mit. Während der Anteil der Vegetarier an der Gesamtbevölkerung im Jahr 1983 noch bei 0,6 Prozent lag, erreichte er 2006 eine Rekordhöhe von elf Prozent. Dies geht aus einer Zusammenstellung verschiedener Studien hervor, die der VEBU auf seiner Internetseite veröffentlicht hat.

Meistens Frauen

Die Frauen stellen die Mehrheit unter den Vegetariern. In Deutschland sind 13 Prozent aller Frauen, aber nur drei Prozent aller Männer Vegetarier. Weltweit gibt es rund eine Milliarde Menschen, die sich in eine der verschiedenen Kategorien von Vegetariern einordnen lassen.

„Was geschieht, wenn man abrupt aufhört, Fleisch zu essen?“, fragten wir Cornelia Adolphi, Ernährungsberaterin am Herz- und Kreislaufzentrum (HKZ) in Rotenburg.

„Es geht Ihnen gut“, antwortet sie. „Sie haben seltener Übergewicht und weniger häufig einen hohen Blutdruck.“ In der Regel seien die Cholesterinwerte im Blut niedriger, da die Zufuhr von ungünstigen Lebensmittelinhaltsstoffen wie gesättigten Fettsäuren, Cholesterin und Purinen niedriger ausfalle, erläutert die Expertin. Die Lebenserwartung von Vegetariern sei generell höher als die von Mischkostessern.

Wer auf Fleisch in seiner täglichen Nahrung verzichtet, muss allerdings darauf achten, genug Eiweiß zu sich zu nehmen. Ein Erwachsener braucht davon täglich 0,8 Gramm pro Kilogramm seines Körpergewichts. (kes)

Kommentare