Feuerwehr löscht Brand und evakuiert Nachbarn

Wohnhaus brannte: Vor dem Gebäude eines türkischen Supermarktes in der Straße An der Obergeis in Bad Hersfeld ist am frühen Sonntagmorgen auf der Straße zur Abholung abgestellter Sperrmüll in Brand geraten. Das Feuer griff auf das Haus über. Fotos: Krannich/TV-News

Bad Hersfeld. Zu einem Wohnhausbrand in der Innenstadt musste die Bad Hersfelder Feuerwehr am Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr ausrücken. Gemeldet war ein brennender Unrathaufen auf der Straße „An der Obergeis". An einem Baum brannte zur Abholung abgestellter Sperrmüll.

Schnell griffen die Flammen auf die Kunststoffverkleidung eines großen Blumenkübels über und von da auf das holzverkleidete Vordach eines Geschäftshauses und entzündeten die Fassadenverkleidung des Hauses. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen Vordach und Fassade bereits im Vollbrand. Mit mehreren Strahlrohren und unter Atemschutz gelang es der Feuerwehr schnell, das Feuer unter Kontrolle zu bekommen.

Ein Ladengeschäft im Erdgeschoss wurde jedoch durch Feuer und Ruß in Verbindung mit dem Löschwasser total zerstört. In zwei Büros, die sich über dem Laden befanden kam es nur zu leichten Beschädigungen durch den Ruß. In der ersten Etage platzten jedoch aufgrund der Hitze die Fensterscheiben, es drang aber nur geringfügig Rauch in die Büros ein. Eine Etage höher befanden sich leerstehende Büros.

Da das Gebäude nicht bewohnt war, kam es zu keinen Personenschäden. Die Bewohner aus einem Nachbarhaus wurden von der Feuerwehr rechtzeitig evakuiert, konnten aber nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurück.

Wohnhaus in Bad Hersfeld brannte - Feuerwehr evakuierte Nachbarn

Über die Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden, aufgrund der Spurenlage ermittelt die Kripo jedoch in alle Richtungen. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei auf rund 100 000 Euro geschätzt. Zur Absicherung des Hauses wurde das THW zur Einsatzstelle alarmiert, um die freigelegten Zugänge wieder zu verschließen. (yk/TV-News)

Kommentare