Festspiele: Wulff will nicht Schirmherr sein

Bad Hersfeld/Berlin. Bundespräsident Christian Wulff (CDU) wird die Schirmherrschaft der Bad Hersfelder Festspiele nicht übernehmen. Das teilte er dem SPD-Bundestagsabgeordneten Michael Roth mit. Roth hatte Wulff nach dessen Wahl gebeten, die von seinem Vorgänger Horst Köhler überraschend abgegebene Schirmherrschaft wieder aufzunehmen und auf die lange Tradition dieser Verbindung hingewiesen. In seiner Antwort lehnt der Bundespräsident die Schirmherrschaft mit dem Hinweis auf die Gleichbehandlung mit anderen kulturellen Veranstaltungen ab.

In einer ersten Stellungnahme bedauerten Roth und SPD-Bürgermeisterkandidat Gunter Müller diese für sie „nicht nachvollziehbare“ Entscheidung. Der Bundespräsident lasse dabei außer Acht, dass die Bad Hersfelder Festspiele mit Bundesmitteln gefördert werden. „Es wäre eine generöse und überzeugende Geste gewesen, die Fehlentscheidung des ehemaligen Staatsoberhauptes Horst Köhler zu korrigieren“, betonte Roth. (red/kai)

Kommentare