Etat soll um 300 000 Euro aufgestockt werden

Festspiele: Mehr Geld für die Technik

Bad Hersfeld. Der Etat der Bad Hersfelder Festspiele 2015 soll um 300 000 Euro aufgestockt werden. Die bisher nicht eingeplanten Mehrkosten sind für Verbesserungen bei der Licht- und Tontechnik sowie für die neue Tribüne gedacht.

Der Magistrat der Stadt wird sich am kommenden Montag mit der Thematik befassen, anschließend dann die Fachausschüsse und die Stadtverordnetenversammlung.

Mit dieser Investition würden in erster Linie Mängel beseitigt, die zum Zeitpunkt der Festspielbudgetierung im vergangenen Jahr nicht vorhersehbar gewesen seien, begründet der kaufmännische Leiter Stefan Pruschwitz die Vorlage. Sollte sich die Stadt in dieser Größenordnung engagieren, seien zudem weitere 300 000 Euro Sponsorengeld in Aussicht gestellt. (ks)

Mehr lesen Sie in der gedruckten HZ am Donnerstag.

Archiv-Video: Dieter Wedel stellt den Spielplan vor

Kommentare