Festspiele: Magistrat will Wedel bis 2022 halten

+
Intendant der Bad Hersfelder Festspiele Dieter Wedel

Bad Hersfeld. Dieter Wedel soll zumindest bis zum Jahr 2022 Intendant der Bad Hersfelder Festspiele bleiben. Das hat der Magistrat der Kreisstadt in seiner Sitzung am Montagabend entschieden.

Demnach soll der bislang bis 2018 laufende Vertrag mit Wedel um vier Jahre bis zur Saison 2022 verlängert werden. Dieter Wedel ist seit dem Herbst 2014 Intendant der Festspiele. Bürgermeister Thomas Fehling kommentierte den Beschluss als eindeutiges Zeichen aus der Politik: „Ich bin sehr froh, dass der Magistrat sich ohne Gegenstimme für die Vertragsverlängerung ausgesprochen hat. Damit wird die herausragende Arbeit von Dieter Wedel in den letzten zwei Festspielzeiten gewürdigt. Es ist unser klarer Wunsch, diese Partnerschaft weiterzuführen.“

Dieter Wedel hatte in Bad Hersfeld sowohl künstlerisch durch die Verpflichtung zahlreicher TV- und Theater-Stars als auch durch technische und organisatorische Neuerungen wie etwa durch Video-Einspieler und die veränderte Zuschauertribüne für Aufsehen gesorgt. Für seine Inszenierung von Arthur Millers „Hexenjagd“ wurde er in der jetzt zu Ende gehenden Spielzeit von Publikum wie Kritik gleichermaßen gefeiert.

Kommentare