Festspiele: Mängelliste wird abgearbeitet

295 000 Euro beträgt nach letzten Berechnungen das Defizit der Bad Hersfelder Festspiele 2013. Dieses Geld soll die Stadtverordnetenversammlung in ihrer Sitzung am kommenden Donnerstag als überplanmäßige Ausgabe bereitstellen. Vor dem Haupt- und Finanzausschuss legten Bürgermeister Thomas Fehling und Renate Schiller-Koblenz vom zuständigen Fachbereich Kultur jetzt eine zehn Punkte umfassende Schwachstellenanalyse vor, in der etwa Mängel bei den Probenräumen, bei der personellen Besetzung der Kartenzentrale, beim Sponsoring oder bei organisatorischen Fragen aufgelistet werden. Zu einigen Punkten konnte die Verwaltung bereits (Teil-) Erfolge melden. Auch der Rest soll konsequent aufgearbeitet werden.

So ist zum Beispiel jetzt klar, dass das Sponsoring der Festspiele von der Verwaltung und namentlich durch Markus Heide betreut wird. (ks)

Kommentare