Holk Freytag stellte Hauptdarsteller der Spielzeit 2010 vor

Festspiele: Intendant setzt auf Qualität

bad hersfeld. Holk Freytag, Intendant der Bad Hersfelder Festspiele, hat gestern die Hauptdarsteller für die Spielzeit 2010 vorgestellt. Bei der Auswahl sei die schauspielerische Qualität das entscheidende Kriterium gewesen, sagte Freytag bei einer Pressekonferrenz in der Festspielkantine.

Zum Ensemble gehören unter anderem Dieter Mann, Stefan Reck, Markus Gertken, Horst Sachtleben sowie Musical-Star Anna Montanaro. „Sie alle sind absolut profunde, erfahrene Schauspieler aus Theatern und nicht nur vor der Kamera,“ sagte der Intendant.

Gleichwohl habe auch der Bekanntheitsgrad eine gewisse Rolle gespielt, sagte Freytag, denn bei den Festspielen gelte es, den Spagat zwischen künstlerischem Anspruch und den Erwartungen des Publikums zu schaffen. „100 000 Besucher sind angestrebt,“ sagte der Intendant und verwies auf den bislang erfreulichen Vorverkauf, der aktuell mit mehr als 53 000 gebuchten Karten um knapp 2400 Tickets über dem Vorjahresergebnis liegt.

Die 60. Bad Hersfelder Festspiele werden am 12. Juni 2010 mit Holk Freytags Inszenierung von Schillers „Wilhelm Tell“ eröffnet. Als zweites Schauspiel steht mit Maxim Gorkis „Sommergäste“ erstmals ein Stück eines russischen Autoren auf dem Spielplan. Regie führt Jean-Claude Berutti.

„Carmen – Ein deutsches Musical“ wird eine Welturaufführung sein, die den Carmen-Stoff und einige der bekannten Bizet-Melodien in die deutsche Nachkriegszeit überträgt. Inszenieren wird Stefan Huber.

Darüber hinaus wird die erfolgreiche „West Side Story“ aus diesem Jahr wieder aufgenommen.

Neu wird im nächsten Jahr bei den Festspielen die europäische Komponente unter dem Titel „Europolis 2050“ sein. Zum Auftakt findet im Juni ein zehntägiges Jugendforum statt, das Co-Produktionen mit sechs Partnertheatern aus verschiedenen Ländern vorbereiten soll. zum tage, hintergrund, lokalseite 8

Von Karl Schönholtz

Kommentare