Torsten Warnecke geht von Oper in der Ruine aus

Festspiele: 777 000 Euro vom Land fürs Jahr 2016

+
urn:newsml:dpa.com:20090101:150606-90-016217

Bad Hersfeld. Für die Bad Hersfelder Festspiele sind im Landeshaushalt 2016 777 000 Euro vorgesehen. Das teilt der SPD-Abgeordnete Torsten Warnecke mit. Damit werde das in diesem Jahr erstmals gezahlte „Sponsoring“ des Landes von 300 000 Euro in die normale Förderung aufgenommen. Bislang zahlte das Land Hessen jährlich 277 000 Euro an die Festspiele. Hinzu kamen weitere gut 160 000 Euro für den „Arbeitskreis für Musik“ (AfM) und dessen Opern- und Konzertaufführungen.

„Offenbar kommt jetzt alles in einen Topf“, so Warnecke. „277 000 Euro jährliche Förderung plus 300 000 Euro „Landessponsoring“ plus 160 000 Euro „Oper und Konzerte“ sowie eine kleine Aufstockung von gut 40 000 Euro ergeben die 777 000 Euro“, rechnet Warnecke vor. Damit scheine auch klar, dass die Bad Hersfelder Festspiele 2016 eine Oper präsentieren würden. Sonst wäre die Vereinnahmung der Opernmittel nicht zu erklären,“ erläutert Warnecke als Mitglied des Haushaltsausschusses. (red/nm)

Kommentare