Morgen HZ-Matinee mit vielen Szenen und Musik – Annähernd 30 Ensemblemitglieder machen mit

Festspiel-Feuerwerk in der City Galerie

Holk Freytag

Bad Hersfeld. Ein wahres Feuerwerk an Probeneindrücken versprechen annähernd 30 (!) Ensemblemitglieder für die Festspielmatinee der Hersfelder Zeitung am morgigen Sonntag.

Beginn in der City Galerie in der Klausstraße ist um 11.30 Uhr; Einlass ist ab 11 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Intendant Holk Freytag bringt fast alle Hauptdarstellerinnen und Hauptdarsteller der großen Spielplanproduktionen für die Stiftsruine mit. Als Gastgeber wird HZ-Geschäftsführer Markus Pfromm kurze Interviews führen. Viel Raum ist für eindrucksvolle szenische Ausschnitte.

So verspricht die Truppe um Autor Tobias Bungter und Laura Quarg (Regie) eine noch nicht zu verratende, originelle Einführung in „Don Quijote“, das diesjährige musikalische Familienstück.

Holk Freytag lässt in der Präsentation seiner Regiearbeit von Schillers „Maria Stuart“ unter anderen die beiden Kontrahentinnen Marie Thérèse Futterknecht (Maria) und Gerit Kling (Elisabeth) aufeinander treffen.

Sein temperamentvoller Regie-Kollege Janusz Kica wiederum stellt Gerold Theobalts Bühnenfassung des Erfolgsromans „Die Wanderhure“ mit Andrea Cleven in der Hauptrolle als pralles Mittealter-Stück vor.

Lebhaft musikalisch wird es dann, wenn einer der erfolgreichsten Musical-Regisseure Deutschlands, Stefan Huber, gemeinsam mit dem musikalischen Leiter Christoph Wohlleben sowie Marie Anjes Lumpp (Bianca), Max Gertsch und Thomas Schumann (Ganoven) Klangperlen aus „Kiss me Kate“ auf der kleinen Bühne im Atrium der City Galerie glitzern lässt – Ohrwurm-Garantie inklusive.

Neugierig? Kommen, sehen und staunen! (map)

Kommentare