Über 40 Referenten zu Tagung in Bad Hersfeld

Fest-Organisatoren treffen sich zu Lolls

Bad Hersfeld. Erstmalig tagen die Organisatoren der führenden deutschen Volksfeste in Bad Hersfeld. Die jährliche Referententagung der Markt- und Volksfestreferenten findet während des Lullusfestes von Mittwoch, 17. Oktober, bis Freitag, 19. Oktober, statt. Von über 50 eingeladenen Stadtverwaltungen haben 42 ihre Teilnahme fest zugesagt.

Anreisen werden unter anderem die Macher des weltberühmten Oktoberfestes in München, der größten Kirmes in Nordrhein-Westfalen (Cranger Kirmes), des größten Weinfestes der Welt in Bad Dürkheim (Wurstmarkt), der Schueberfouer in Luxemburg und der größten Innenstadtkirmes Europas in Soest (Allerheiligenkirmes). Besonders lange Anreisen haben die Teilnehmer aus der Hansestadt Rostock sowie der Vertreter des Gäubödenvolksfestes in Straubing.

Während dieser dreitägigen Konferenz werden aktuelle Themen zur Organisation von Volksfesten, Kirmessen, Dulten und Weihnachtsmärkten besprochen. Schwerpunkte sind dabei Sicherheitsfragen, juristische Anforderungen und natürlich organisatorische und logistische Herausforderungen.

Die Stadt Bad Hersfeld als Ausrichter der Tagung hat gemeinsam mit den übrigen Veranstaltern und den Schaustellerverbänden eine umfangreiche Tagesordnung erstellt. Die Konferenzleitung liegt bei Lollsorganisator Wilfried Roßbach.

Den Abschluss bildet eine Diskussion mit den Präsidenten der beiden Spitzenverbände der deutschen Schausteller, dem Deutschen Schaustellerbund (DSB) und dem Bundesverband Deutscher Schausteller und Marktkaufleute e.V. (BSM).

Außerhalb der in der Stadthalle stattfindenden Tagung werden die Volksfestreferenten auch das Lullusfest mit all seinen Besonderheiten kennen lernen und das Erlebnismuseum „wortreich“ besichtigen. (red/ks)

Kommentare