Ensemble „Kraja“ aus Schweden faszinierte im Buchcafé in der Reihe „Woman & Voice“

Femininer Vokalzauber

Das schwedische Vocalensemble „Kraja“ verzauberte seine Zuhörerinnen und Zuhörer mit melancholischen Melodien aus Skandinavien. Foto: Rödiger

Bad Hersfeld. Ein weibliches vierstimmiges Vocalensemble, mehr Frau und Stimme geht wohl kaum. Die umfangreiche Buchcafé-Konzertreihe „Woman & Voice“ präsentiert ein ums andere Mal wirklich erstklassige Musikformationen aus aller Welt in Bad Hersfeld. Am Mittwochabend sang die schwedische A-cappella-Gruppe „Kraja“ im Buchcafé.

Die vier jungen Schwedinnen aus dem nordschwedischen Umea sind seit dem Erscheinen ihrer Debut-CD vor neun Jahren von der Folk- und Weltmusikszene mit reichlich Lob überschüttet worden.

Glockenklar

In der Tat sind ihre Lieder etwas Außergewöhnliches: Vier zarte weibliche Gesangsstimmen, glockenklare gradlinige Phrasierungen – skandinavische Melancholie die einfach verzaubert.

Im fast ausverkauften Konzertsaal des Buchcafés herrschte andächtige Stille während die vier jungen Damen von „Kraja“ ihre Melodien sangen. Das Bad Hersfelder Publikum genoss gebannt die wunderschönen, dynamischen Gesangsarrangements aus Skandinavien. Viele der Lieder des Frauen-Quartetts stammen von der aktuellen Kraja-CD „Brusand Hav“.

Trotz englischsprachiger Moderation dürfte das Publikum mangels schwedischer Sprachkompetenz nur wenig von den Texten der Lieder des Abends verstanden haben. Aber Musik ist ja bekanntlich eine Universalsprache, die man überall versteht.

Zwischen den Liedern und zum Abschluss gab es dann auch sehr viel begeisterten Applaus für die vier bezaubernden schwedischen Vokalistinnen.

Von Werner Rödiger

Kommentare