Christlicher Hilfsdienst unterstützt Ukraine

Feldküche zur Hilfe in den Karpaten

Das Foto zeigt die Übergabe der Feldküche für die Ukraine durch ehrenamtliche Mitarbeiter des CHD an Pastor Peter Szeghljanik mit von rechts Jens Hartmann, Heinrich Schmidt, Dieter Kümmel, Andreas Schmidt, Peter Szeghljanik und Fritz Mannel. Foto: nh

Bad Hersfeld. Beim gut besuchten Info-Tag des Christlichen Hilfsdienstes Bad Hersfeld (CHD) wurde kürzlich unter anderem das Projekt „Ukraine“ vorgestellt. Auf Grund der derzeitigen schwierigen politischen und wirtschaftlichen Situation dieses Landes legt der CHD in diesem Jahr den Schwerpunkt seiner Unterstützung für in Not geratene Menschen in die Region der Unterkarpaten. Die dortige Reformierte Kirche, die schon seit einigen Jahren durch den CHD unterstützt wird, konnte jetzt eine vom CHD gespendete Feldküche in Empfang nehmen.

In den Bergdörfern der Karpaten sei die Lebensmittelversorgung der Menschen nicht mehr ausreichend gewährleistet. Wie der extra für diesen Tag angereiste Pastor Peter Szeghljanik als Vertrauensperson des CHD berichtet, wird für den bevorstehenden Winter befürchtet, dass gerade in den Bergdörfern viele ältere Menschen Not leiden werden.

Die Jugend dieser Region habe häufig ihre Heimat verlassen und die Alten blieben in ihren ärmlichen Verhältnissen allein. Dort soll jetzt die Feldküche in erster Linie eingesetzt werden.

Einige Mitglieder des CHD werden in Kürze die weite Reise antreten und vor Ort Weihnachtspakete packen und Grundnahrungsmittel für die Feldküche bereitstellen. Neben beim Info-Tag gesammelter Kleidung, Schuhe und Bettwäsche kamen an Geldspenden rund 1500 Euro zusammen, die jetzt direkt für diese Hilfsmaßnahmen eingesetzt werden können. Der Vorstand des CHD bedankt sich bei allen Spendern. (red/nm)

Kommentare