Festspiele: Saisonergebnis des Vorjahres bereits erreicht

Fehling optimistisch bei Ticketverkauf

Bad Hersfeld. Bürgermeister Thomas Fehling hat den Magistrat informiert, dass heute bei einer Einnahme von 2,85 Millionen Euro aus dem Kartenverkauf der Festspiele das Saisonergebnis des Vorjahres bereits erzielt wurde.

„Dies ist bei der bisher schlechten Wetterlage ein hevorragendes Zwischenergebnis“, betonte Fehling. Für den Wirtschaftsplan der Festspiele 2012 sei der Ansatz für den Ticketverkauf bewusst auf drei Millionen Euro erhöht worden.

Bei noch zwei Wochen Spielzeit und der Wetterbesserung ist Fehling zuversichtlich, dass dieser Ansatz zu erreichen ist. Bisher zurückhaltende Theaterbesucher sollten sich nun um Karten bemühen, empfiehlt der Bürgermeister, da wohl einige der noch ausstehenden Vorstellungen ausverkauft sein werden. Komplett ausverkauft ist „Ewig Jung“ im Eichhof.

Bereits heute betrage die Auslastung bei Anatevka, König Lear und Name der Rose 94 Prozent, stellt Fehling fest.

Für die einzelnen Stücke gibt es nur noch wenige Termine: Der Zauberberg ist nur am 27. Juli und am 3. August noch zu sehen, König Lear am 31. Juli und am 4. August. Der Name der Rose wird am 29. und 30. Juli sowie am 1. August gezeigt. Für Anatevka gibt es noch vier Termine und zwar am 26. und 28. Juli sowie am 2. und 5. August. Die Titanic geht dagegen noch häufiger unter: Am 25., 26., 27. und 29. Juli sowie am 3. und 5. August in der Schildehalle. (red/zac)

Kommentare