Falsche Fünfziger auf dem Lullusfest

Bad Hersfeld. Mindestens zweimal sind am Wochenende auf dem Lullusfest falsche 50-Euro-Scheine aufgetaucht, teilt die Polizei Bad Hersfeld mit. Am Freitag versuchte ein Unbekannter bei einem Schnellrestaurant mit einem falschen Fünfziger zu zahlen. Der Angestellte des Restaurants überprüfte den Schein jedoch und stellte fest, dass es sich um eine Fälschung handelte. Als der Täter merkte, dass sein Betrug entdeckt worden war, flüchtete er. Der Betreiber des Imbissstandes brachte den falschen Schein zur Polizei.

Auch am Samstag tauchte an einem Schnellrestaurant ein falscher 50-Euro-Schein auf. Diesmal gelang es der Polizei, den mutmaßlichen Täter festzunehmen. Die Beamten halten es jedoch für möglich, dass der falsche Geldschein bereits länger im Umlauf war und mehrfach den Besitzer gewechselt hat.

Die Polizei bittet deshalb darum, Geldscheine, die als Wechselgeld herausgegeben werden, besonders auf mögliche Fälschungsmerkmale zu untersuchen. (red/zac)

Kommentare