Bestand erneut gestiegen – 184 „Lappen“ entzogen

108 708 Fahrzeuge im Kreis unterwegs

Hersfeld-Rotenburg. Der Fahrzeugbestand im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist 2013 erneut leicht gestiegen, und zwar auf aktuell 108 708 Fahrzeuge. Waren 2012 noch 107 643 Fahrzeuge mit HEF-Kennzeichen unterwegs, stieg die Zahl 2013 um 1065 an. 2340 Fahrzeuge „tragen“ das neue Kennzeichen ROF, davon sind 521 Alt-Zulassungen, also solche, die auch schon vor dem 1. August 2013 ein ROF-Kennzeichen hatten.

Leicht gestiegen ist 2013 auch die Zahl der neu erteilten Fahrerlaubnisse. 1553 Führerscheine wurden ausgehändigt. Das sind 61 mehr als im Jahr zuvor, aber 228 weniger als 2011. 184 Mal wurde 2013 ein Führerschein entzogen, darunter 106 gerichtliche Entzüge wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss oder Unfallflucht. 78 Führerscheine mussten „wegen körperlicher, geistiger oder charakterlicher Mängel“ abgegeben werden. Dies waren 24 weniger als ein Jahr zuvor und 16 weniger als 2011. „Eine ermutigende Tendenz, aber noch immer zu viele“, heißt es vonseiten des Kreises mit Blick auf die Drogen-Problematik.

Generell zeige die Statistik, „dass wir ein mobiler Kreis sind. Sie zeigt aber auch, dass das eigene Fahrzeug und oft auch ein Zweitwagen zum Erreichen des Arbeitsplatzes und zur Organisation von Familie und Beruf notwendig sind“, betont Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt. (red/nm) Seite 2

Kommentare