Festspiele bieten Vormittagstermine an

Extra-Vorstellungen für Schulklassen

Bad Hersfeld. „Maria Stuart“ von Schiller und die Inhalte von „Kiss me, Kate“, das auf Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung“ basiert, sind auch Unterrichtsstoff in den Schulen – das besonders in dem Jahr, in dem Wiiliam Shakespeares 450 Jahre alt geworden wäre.

Deshalb bieten die Bad Hersfelder Festspiele in diesem Sommer, in dem zudem die Schulferien spät beginnen, zwei Sondervorstellungen an Vormittagen an. Schulklassen und Schülergruppen sollen so die Möglichkeit bekommen, Vorstellungen zu besuchen. Für diese beiden Termine gelten außerdem ermäßigte Preise.

„Maria Stuart“ wird am 26. Juni aufgeführt, „Kiss me, Kate“ am 24. Juni. Die Vorstellungen in der Stiftsruine beginnen jweils um 10.30 Uhr, der Eintritt kostet 15 Euro.

Für das Familienstück „Don Quijote“, das für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahre gedacht ist, bieten die Festspiele ebenfalls Vorstellungen am Vormittag an, zum Beispiel am 25. und 27. Juni um 10.30 Uhr sowie am 29. Juni um 11 Uhr, immer in der Stiftsruine. Karten gibt es ab 10 Euro.

Weitere Informationen, Beratung und Tickets in der Kartenzentrale in Bad Hersfeld, Am Markt, oder unter Telefon 06621/640200, Telefax 06621 6402040, Mail: kartenzentrale@bad-hersfeld.de

www.bad-hersfelder-festspiele.de

Kommentare