15 000 Euro für Festspielkonzerte

Bad Hersfeld. Mit einem Betrag von 15 000 Euro unterstützt Bundeskulturminister Dr. Bernd Neumann die internationale Arbeit des Arbeitskreises für Musik in Bad Hersfeld. Konkret ist das Geld für die beiden ersten Programme der 50. Festspielkonzerte am 19. und 20. Juni in der Hersfelder Stiftsruine und in Thüringen gedacht.

Gespielt werden Prokofjews „Peter und der Wolf“ sowie Haydns Oratorium „Die Schöpfung“. Der Arbeitskreis für Musik, Träger der Festspielkonzerte und der am 9.August beginnenden Oper in der Stiftsruine, pflegt bereits seit 1961 durch kulturellen Austausch Kontakte zu Künstlern der damaligen DDR, nach Tschechien, Ungarn und Polen.

Vermittelt hat den Kontakt zum Berliner Ministerium der ehemalige Bundestagsabgeordnete Helmut Heiderich.

Kommentare