Prominente Besucher bei Eröffnungs-Premiere am Samstag

Erstmals roter Teppich zum Festspiel-Start

+
Auch Tagesschau-Sprecher Jan Hofer wird zur Eröffnung der 65. Bad Hersfelder Festspiele erwartet.

Bad Hersfeld. Die Bad Hersfelder Festspiele starten am Samstag in ihre 65. Spielzeit – und Vieles wird dabei anders sein als bisher. Erstmals werden Prominente auf einem roten Teppich zur Eröffnungspremiere in die Stiftsruine schreiten.

Ab 19 Uhr werden unter anderem Ottfried Fischer, Elisabeth Lanz, Günter Lamprecht, Jan Hofer, Cherno Jobatey, Kay Sölve Richter und Wolfgang Bosbach im Blitzlichtgewitter der Fotografen vor dem Eingang der Stiftsruine erwartet. Hierzu haben sich bereits Medienvertreter aus ganz Deutschland, darunter mehrere Fernsehteams, angemeldet.

Den bisher üblichen Festakt zur Eröffnung gibt es nicht. Stattdessen werden Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier als Schirmherr, Intendant Dieter Wedel und Bürgermeister Thomas Fehling gegen 20 Uhr im neu gestalteten Stiftspark kurze Ansprachen halten. Dieses „Foyer im Grünen“ hält auch zahlreiche gastronomische Angebote bereit und ist ab 18 Uhr geöffnet. Diese Veranstaltungen sind öffentlich wie auch das in diesem Jahr wieder in das Programm aufgenommene Theaterfestival in der Fußgängerzone und im Stiftsbezirk.

Bereits ab 14 Uhr werden am Samstag Stelzenläufer, Jongleure und Comedy Acts auf die Festspiele einstimmen. Um 21 Uhr beginnt dann die „Komödie der Irrungen“. Der neue Intendant Dieter Wedel hat dieses weniger bekannte Shakespeare-Stück bearbeitet und inszeniert. Zu Wedels-Star-Aufgebot gehören Cosma Shiva Hagen, Heinz Hoenig, Sonja Kirchberger, Mathieu Carrière und viele andere. Die Premierenvorstellung ist seit Langem ausverkauft.

Die rund 1200 Besucher werden auf der neuen Zuschauertribüne Platz nehmen, die deutlich höheren Komfort und bessere Sicht auf die Bühne verspricht. Neue Ein- und Ausgänge werden erstmals bei den Festspielen eine Pause ermöglichen. (ks)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Zeitung am Donnerstag.

Kommentare