Kooperation zwischen Heringen und dem Kreis

Erste Schule hat schnelles Internet

Heringen. Die Werratalschule (WTS) in Heringen erhält als erste Schule im Landkreis Highspeed-Internet mit einer 50 Mbit/s-Datenleitung.

Möglich macht dies eine Kooperation zwischen dem Landkreis, der Stadt Heringen und dem Förderverein der Schule. „Die Schule der Zukunft ist ohne schnelles Internet nicht denkbar. Computer und ein Internetzugang gehören heutzutage zu einem modernen Unterricht einfach dazu“, sagt Landrat Dr. Michael Koch.

Das erforderliche Geld wurde durch den Fachdienst Immobilienmanagement mit Schulverwaltung und Medienservice bereitgestellt. Der Landkreis übernimmt den größten Teil der jährlichen Kosten, Stadt und Förderverein beteiligen sich daran. „Die Anbindung an das schnelle Internet eröffnet unserer Schule völlig neue Wege. Ziel für die Schule ist es, den Unterricht digitaler und interaktiver zu führen“, erklärt Bürgermeister Hans Ries. Der Bürgermeister hat dem Förderverein der Schule einen Scheck in Höhe von 2000 Euro überreicht.

Bislang war die Schule durch eine zehn Mbit-DSL-Leitung der Telekom angebunden. Die DSL-Geschwindigkeit war jedoch für den täglichen EDV-Unterricht nicht ausreichend und wurde bei parallelem Nutzen der drei Computerräume zu langsam. Künftig verfügt die WTS über eine direkte Glasfaserverbindung des Netzbetreibers mr.net GmbH. (red/rey)

Kommentare