Instrumentalwettbewerb an der Musikschule des Kreises Hersfeld-Rotenburg

16 erste Preise vergeben

Urkunden gab’s für die erfolgreichen Teilnehmer am Instrumentalwettbewerb der Musikschule des Kreises Hersfeld-Rotenburg. Die jungen Leute beeindruckten abschließend auch mit einem grandiosen Preisträgerkonzert.

Bad Hersfeld. Gleich 16 erste Preise und drei zweite Preise hat die Stiftung der Sparkasse des Landkreises an die Teilnehmer des Instrumentalwettbewerbes vergeben, den die Musikschule des Kreises Hersfeld-Rotenburg veranstaltete.

29 Musiker waren an den Start gegangen. Allein sechs von ihnen bescheinigte die Jury eine hervorragende, weiteren zehn eine sehr gute Leistung. So freute sich denn auch Musikschulleiter Wolfram Waldeck über diese vielen guten Resultate.

Die 19 punktbesten Leistungen wurden von der Sparkassenstiftung honoriert, weitere zehn Preise bedachte der Förderverein der Musikschule mit je einem Hersfeld-Gutschein.

Sparkasse unterstützt

Waldeck dankte der Sparkasse, die diesen Wettbewerb nun schon zum 22. Mal unterstützt, und diesmal mit 2000 Euro gefördert hat.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs im einzelnen:

Streicher (Altersgruppe I): 1. Preise an Tika Bortfeld, Sebastian Herrmann und Michael Bergen (alle Violine); Altersgruppe II: 1. Preis Miriam Dück, 2. Preise an Vera Osterheld und Luisa Heuer (alle Violine); Altersgruppe III: 1. Preis Amelie May (Violoncello); Altersgruppe IV: 1. Preis Annemie Sitzler (Violine), 2. Preis Matthias Schmidt (Violoncello). Bläser (Altersgruppe I): 1. Preise an Konstantin Schäfer (Saxophon), Angelina Schneider und Hanna Böttcher (beide Blockflöte); Altersgruppe II: 1. Preise an Berit Barthelmes, Theresa Pfaff (Blockflöte) und Pascal Ehle (Tenorhorn); Altersgruppe III: 1. Preise an Laurenz-Cedric Wenk (Saxophon), Christian Winter (Klarinette) und Annika Kern (Blockflöte); Altersgruppe IV: 1. Preis an Carolin Altmann (Blockflöte). (red)

Kommentare