Erste Bilanz: „wortreich“ liegt im Plan

Bad Hersfeld. Mit 8500 Besuchern in den ersten vier Wochen liegt die Wissens- und Erlebniswelt „wortreich“ im Bad Hersfelder Schilde-Park im Plan. Das erklärte Geschäftsführer Christian Mayer gestern auf Anfrage unserer Zeitung.

Im ersten Jahr werden in dem bundesweit einzigartigen Mitmach-Museum für Kommunikation und Sprache zwischen 100 000 und 120 000 Besucher erwartet. Der Betreiber rechnet in den kommenden Monaten mit noch größerem Andrang. „Wir hatten bislang erst wenige Schulklassen zu Besuch“, sagte Annette Hannappel aus der Marketing-Abteilung.

Das Museum kostete fünf Millionen Euro. Finanziert wurde es zu je einem Drittel von der Stadt, vom Land Hessen und aus EU-Mitteln. (ks/dpa)

Kommentare