Schauspieler kommt am 26. August nach Bad Hersfeld

Erol Sander liest in der Stiftsruine

Schauspieler Erol Sander kommt mit einer szenischen Lesung nach Bad Hersfeld.

Bad Hersfeld. Mit Erol Sander kommt am Freitag, 26. August, einer der beliebtesten deutschen Schauspieler nach Bad Hersfeld. Er gastiert mit seinem Programm „Das Bildnis des Dorian Gray“ ab 20.30 Uhr in der Stiftsruine.

Sander wird in der Lesung mit Filmeinspielungen die unterschiedlichsten Charaktere präsentieren und sich mit Oscar Wildes Klassiker zum Thema Jugend- und Schönheitswahn und Narzissmus auseinandersetzen.

In Deutschland kennt man Erol Sander zum Beispiel als Kommissar Mehmet Özakin in der ARD-Krimi-Reihe Mordkommission Istanbul. Der beliebte Schauspieler ist mit dem Fernsehfilm Soraya, in dem er die Rolle des persischen Schahs Mohammed Reza Pahlavi übernahm, weltweit bekannt geworden. 2004 engagierte ihn Hollywood-Regisseur Oliver Stone für sein Historien-Epos Alexander als Prinz Pharnakes, in dem er an der Seite von Colin Farrell, Angelina Jolie und Jared Leto spielte. Bis heute wirkte Erol Sander in fast 90 TV- und Film-Produktionen mit.

Seine Vielseitigkeit stellt er immer wieder unter Beweis, heißt es weiter in der Ankündigung: er spielte zum Beispiel an der renommierten Pariser Opéra Garnier in Mozarts Entführung aus dem Serail den Bassa Selim. Als Winnetou bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg erzielte Erol Sander Besucherrekorde, während der Nibelungen-Festspielen in Worms beeindruckte er als König Etzel in einer Inszenierung von Dieter Wedel die Zuschauer.

Karten ab 29 Euro gibt es ab sofort an allen Eventim-Verkaufsstellen, online und vor Ort in der Kartenzentrale Ticket-Service, Am Markt 1, 36251 Bad Hersfeld, Telefon: 06621/640200, ticket-service@bad-hersfelder-festspiele.de, sowie in der Geschäftsstelle der Hersfelder Zeitung, Benno-Schilde-Platz 2 in Bad Hersfeld. (red/nm)

Kommentare