Abijahrgang 1988 der Modellschule Obersberg feierte Wiedersehen

Erinnerungen aufgefrischt

„Eigentlich habt ihr euch gar nicht verändert“: Religions- und Sportlehrer Uli Brand (Zweiter von links) mit Thomas Sterzenbach, Elena Taliadoros und Axel von Baumbach. Foto: nh

Bad Hersfeld. „Die Idee steht immer am Anfang, und wenn die Ausführung dann so gut klappt wie hier, sind zwangsläufig alle begeistert“, so Thomas Sterzenbach, Mitglied im Organisationsteam „25 Jahre Abi 88“ in Rückschau auf die Jahrgangsfeier ehemaliger Schüler der Modellschule Obersberg in Bad Hersfeld.

Über 80 Männer und Frauen aus Nah und Fern, die im Jahr 1988 ihre Abiturprüfung abgelegt hatten, trafen sich in der Alten Luisenschule am Neumarkt zu einem regen Gedanken- und Erfahrungsaustausch bei manch kühlem Getränk. Fünf Jahre nach dem letzten Jahrgangstreffen in der Alten Klosterschänke am Johannesberg mit damals über 100 Teilnehmern war Schankwirt Ulrich Bommer somit erneut Gastgeber der „88er“ der MSO.

Die ehemaliegen Lehrer Leonore Schlosser, Reiner Standke, Bernd Hochberger, Werner Wedler und Uli Brand trugen maßgeblich dazu bei, dass einige Teilnehmer eine Portion Wehmut erfasste. Die Modellschule Obersberg, die in diesem Jahr den 40. Jahrestag ihres Bestehens feiert, blickte zum Zeitpunkt der Abschlussjahrganges 88 auf erst 15 Jahre seit ihrer Gründung zurück. Alle Teilnehmer erinnerten sich gut an den damaligen Tag der offenen Tür und die „Rallye Obersberg“, eine Art Schnitzeljagd durch den Schulkomplex, bei der zahlreiche Aufgaben zu lösen gewesen waren.

Als einen der Ihren begrüßten neben Thomas Sterzenbach die Mitglieder des Organistionsteams Elena Taliadoros, Andrea Zietz, Manuela Kleinwächter, Axel von Baumbach (damals Drittplatzierter der „Rallye Obersberg“), Michael Schmidt, Stefan Hartwich und Marc Leubner auch MSO-Studienleiter Klaus Riedel. Wie vor fünf Jahren soll das an dem Abend übriggebliebene Geld der Aktion-Advent der Hersfelder-Zeitung gespendet werden. (red/nm)

Kommentare