Über 30 Verkehrsunfälle mit drei Verletzten

Erhebliche Behinderungen nach Blitzeis und starkem Schneefall

Hersfeld-Rotenburg. In den heutigen Morgenstunden, Donnerstag kam es auf den Straßen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg zu erheblichen Behinderungen. Nach Regenfällen bildete sich auf den Straßen Blitzeis. Besonders betroffen waren Wohn- und Nebenstraßen in den Städten und Gemeinden.

Im Bereich des Polizeistation Bad Hersfeld kam es insgesamt zu 15 Verkehrsunfällen. Dort blieb es glücklicher Weise bei Sachschäden und es wurde niemand verletzt.

Im Bereich der Polizeistation Rotenburg kam es ebenfalls zu 15 Verkehrsunfällen. Dabei wurden zwei Autofahrer mit Verletzungen in das Krankenhaus nach Rotenburg eingeliefert. Einer dieser beiden Verkehrsunfälle ereignete sich in Bebra, Luisenstraße. Es handelte sich um einen Auffahrunfall.

In der Danziger Straße in Nentershausen wurde bei einem sogenannten Alleinunfall der Fahrer verletzt. Ansonsten blieb es bei Sachschäden.

Lesen Sie hierzu auch:

Hersfeld-Rotenburg: Eisglatte Straßen - zehn Schulen betroffen

Zu erheblichen Behinderungen kommt es aktuell auf der Verbindungsschleife der Bundesautobahn A 7 aus Richtung Kassel in Richtung Bundesautobahn A 4 in Richtung Eisenach. Dort hat sich bereits ein längerer Stau gebildet. Grund war hier plötzliche einsetzender starker Schneefall.

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld kam es heute früh zu einem Verkehrsunfall. In der Autobahnzufahrt zur A 4 in Richtung Eisenach hatte sich auf der vereisten Fahrbahn ein Pkw überschlagen. Der Fahrer musste mit Verletzungen in das Krankenhaus nach Rotenburg gebracht werden. Bei diesem Verkehrsunfall entstand ein Schaden von ca. 6.000,- Euro.

Ansonsten war es auf den Auf- und Abfahrten der Bundesautobahnen am heutigen Morgen spiegelglatt. Auch Parkplätze oder Rasthöfe waren von der plötzlichen Eisglätte betroffen. Dort kann es aktuell immer noch sehr glatt sein! Die Winterdienste der Städte, Gemeinden, der Straßenmeistereien und der Autobahnmeistereien sind seit den frühen Morgenstunden permanent im Einsatz!

(Polizeipräsidium Osthessen)

Kommentare