Kleinkindbetreuung bekommt in Berlin Applaus

Erfolgsfaktor Familie an der Modellschule

Ausflug der MSO-Minis: Andrea von Manger (Tagesmutter), Martina Schade (Tagesmutter), Karsten Backhaus (stellv. Schulleiter), Mia Backhaus, Arne Stückradt (Lehrer und 1. Vorsitzender des Fördervereins), von links. Im Krippenwagen sitzen Emmi Backhaus, Adele Maibaum, Lena Stückradt und Paul Rosenstock zusammen mit ihren Kuscheltieren. Foto: nh

Bad Hersfeld/Berlin. Gut 400 Teilnehmer trafen sich am 2. Mai im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin zum Unternehmenstag „Erfolgsfaktor Familie“ – mit dabei zwei Vertreter der Modellschule Obersberg (MSO) in Bad Hersfeld. Der stellvertretende MSO-Schulleiter Karsten Backhaus und Lehrer Arne Stückradt als Vorsitzender des Fördervereins Minis der MSO stellten ein besonderes Projekt vor.

Bundesfamilienministerin Christina Schröder machte deutlich, dass Arbeitgeber künftig mehr Wert auf familienfreundliche Arbeitsbedingungen legen müssen. Familienfreundliche Arbeitsbedingungen? An der Modellschule Obersberg ist dies kein Fremdwort, sondern gelebte Praxis.

Bereits im August 2009 hat die Schulgemeinde auf die Familiensituation im mittlerweile stark verjüngten Kollegium reagiert und in Eigeninitiative eine Tagesbetreuung für Kleinkinder im Alter von 0 bis 3 Jahren eingerichtet. Diese ermöglicht es nun bereits im zweiten Jahr Beruf, Schule und Familie besser unter einen Hut zu bekommen.

„Mittlerweile besuchen neun Kinder unsere Tagesbetreuung. Gerade für junge Kolleginnen und Kollegen bietet dieses Angebot eine ideale Unterstützung beim Wiedereinstieg in das Berufsleben nach der Elternzeit. Aber auch Schülerinnen und Schüler nehmen das Angebot gerne an. Junge Mütter und Väter haben so die Möglichkeit ihre Ausbildung auch mit Kleinkind erfolgreich abzuschließen“, so der 1. Vorsitzende des Fördervereins MSO Minis, Arne Stückradt.

Auch die Schulleitung ist sich der Bedeutung familienfreundlicher Arbeitsbedingungen bewusst.

„Wir wollen junge, hoch qualifizierte Lehrer an unsere Schule binden. Das gelingt nur, wenn wir ihnen attraktive Angebote machen können. Neben einer familienfreundlichen Stundenplangestaltung ist ein Betreuungsplatz bei den MSO Minis ein wesentlicher Baustein“, erklärt der stellvertretende Schulleiter, Karsten Backhaus.

In puncto familienfreundlicher Arbeitsbedingungen – für Lehrer und Schüler – ist die MSO also ein Vorreiter – das bewerteten die Tagungsteilnehmer in Berlin mit großer Anerkennung. (red)

Kommentare