E.ON-Mitte fördert Präventions-Verein mit 2500 Euro

Die E.ON-Mitte Stiftung hat mit insgesamt 60 000 Euro soziale Projekte in Nordhessen und Südniedersachsen gefördert. Das Geld geht an acht Preisträger, die nun in Kassel bekannt gegeben wurden. Darunter ist auch der Verein Smog aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg. Die Initiative zeigt Wege auf, wie Eltern, Schulen, Kindergärten und Vereine den Problemen Sucht und Gewalt begegnen können. Mit dem Geld soll das Angebot der kostenfreien Elternschulung zur Stärkung der Erziehungskompetenz ausgebaut werden. Insgesamt hatten sich über 200 Initiativen um die Förderung der E.ON-Mitte-Stiftung beworben. Unser Foto zeigt (von links): die Mitglieder des Stiftungskuratoriums Landrat Michael Wickmann und Landrat Stefan Reuß, Heide Aust von Smog, den E.ON-Mitte-Vorstandvorsitzenden Dr. Henrich Wilckens, Erwin Maisch von Smog und den Landrat Robert Fischbach, Vorsitzender des Kuratoriums. (gör) Foto: Koch

Kommentare