Entwarnung nach Gasalarm

Ein Großaufgebot der Feuerwehr Bad Hersfeld, Rettungstransportwagen, Notarzteinsatzfahrzeug des Roten Kreuzes und der ELW 2 der Feuerwehr Rotenburg fuhren gestern gegen 16.15 Uhr zum Geistalbad in Bad Hersfeld.

Dort war das Austreten eines unbekannten Stoff gemeldet worden. Wie sich nach der Erkundung durch die Feuerwehr herausstellte, war eine Kanalreinigungsfirma am Frauenberg mit Reinigungsarbeiten des Abwasserkanals beschäftigt. Man nimmt an, dass dies als Ursache des Geruchs gewesen ist. Es konnte kurz darauf Entwarnung gegeben werden. (gm) Foto: Gerhard Manns

Kommentare