Coverband „Pardon!“ spielte im Buchcafé

Entschuldigung, Herr Clapton

Spielten die größten Stücke der Blues-Legende Eric Clapton: Die Coverband „Pardon!“ aus Kassel. Foto: Rödiger

bad hersfeld. Der weltberühmte englische Rock- und Bluesgitarrist Eric Clapton feierte im März dieses Jahres seinen 66. Geburtstag. Seine 2007 erschienene Biografie „My Life“ ist voll von interessanten Anekdoten aus 50 Jahren Showbusiness. Die Kasseler Coverrockband „Pardon!“ hat sich von Eric „Slowhand“ Claptons Biografie zu einem ganz besonderen Konzertprogramm inspirieren lassen.

In Form eines Radiointerviews, immer wieder unterbrochen von entsprechender Musik des interviewten Künstlers, füllten die sechs Interpreten von „Pardon!“ am Samstagabend im Bad Hersfelder Buchcafé einen zweiteiligen, insgesamt etwa zweistündigen Konzertabend mit allen großen Hits des britischen Megastars.

Interview vor der Bühne

Vor der Bühne interviewte Annika Zaich den Weltstar (gespielt von Harald Riebold). Chronologisch befragte sie „Eric Clapton“ nach seinem musikalischem Werdegang, beginnend bei seiner ersten Band „Rooster“ 1963 und seinem musikalischen Durchbruch Ende der Sechziger mit den Yardbirds und dem extrem erfolgreichen Rock-Trio „Cream“.

Passend dazu gab es dann den Cream-Superhit „White Room“ live zu hören. Claptons exzessive Drogenzeit Anfang und Mitte der Siebziger spiegelt sich natürlich am Besten in seinem Superhit „Cocaine“ wieder.

Nachdem Clapton mit Hilfe seiner Musikerfreunde Phil Collins und Pete Townshend erfolgreich mehrere Entziehungskuren durchlaufen hatte, begann in den Achtziger Jahren ein musikalisches Comeback mit vielen erfolgreichen Hit-Alben.

Der Blues als Wurzel

1994 besann sich Eric Clapton wieder auf seine musikalischen Wurzeln, den Blues.

Persönlich hatte Clapton Anfang der Neunziger allen Grund, etwas dunklere und traurigere Töne anzustimmen, denn in dieser Zeit traf ihn ein harter Schicksalsschlag nach dem Anderen. Am härtesten war für ihn sicher der Verlust seines vierjährigen Sohnes Conor, den er in dem Welthit „Tears in Heaven“ verarbeitete. Natürlich stimmten „Pardon!“ auch diesen Megahit des britischen Künstlers an.

Bis heute feiert Eric Clapton regelmäßig weitere musikalischen Erfolge und erhielt für sein künstlerisches Gesamtwerk weltweit allerhöchste Ehrungen.

Dieses höchst unterhaltsame Interview mit Livemusik kam beim Bad Hersfelder Publikum gut an. Mit langanhaltendem Applaus bedankten sich Zuhörerinnen und Zuhörer bei dem sympathischen Kasseler Ensemble.

Von Werner Rödiger

Kommentare