Stadt Bad Hersfeld plant Abfahrt für Schichtarbeiter des neuen Amazon-Logistikzentrums

Entlastung als Einbahnstraße

Dr. Rolf Göbel

HAUNECK/Bad Hersfeld. Wenn im neuen Logistikzentrum von Amazon.de in Bad Hersfeld die Schichten wechseln, geht auf der Zufahrt zum Haunecker Gewerbegebiet Blaue Liede nichts mehr.

Fahrzeugschlangen, die an der Einmündung in die B27 auf eine Lücke zum Abbiegen nach Hauneck oder Bad Hersfeld warten, blockieren die Zufahrt der früheren Grenzschutz-Unterkunft in der Oberen Kühnbach und den Knoten, an dem die Hauptstraße der Blauen Liede abzweigt. Dieses Ärgernis soll bald ein Ende haben.

Darauf wies der Haunecker Bürgermeister Harald Preßmann am Beginn der jüngsten Gemeindevertretersitzung im DGH Eitra hin. Er habe die Stadt Bad Hersfeld angeschrieben und auf die Beeinträchtigungen hingewiesen. „Hier wurde sofort gehandelt und eine Entlastungsstraße geplant“, berichtete Preßmann. Die Entlastungsstraße soll an der Hünfelder Straße angebunden werden. Er kündigte die Fertigstellung für das erste Quartal 2012 an.

Ob es nun so schnell geht, konnte Dr. Rolf Göbel, der Erste Stadtrat von Bad Hersfeld, nicht versprechen.

Dafür hat die Stadt Bad Hersfeld sehr konkrete Vorstellungen davon, wie die Blockade aufgehoben werden kann. Im Bereich des Knotens zur Blauen Liede soll ein bestehender Feldweg hinter dem Hexenhaus ausgebaut werden, damit die Amazonier, die nach der Arbeit nach Bad Hersfeld oder zur Autobahnauffahrt wollen, schneller wegkommen. Diese Rechtsabbieger bekommen eine Einbahnstraße, die in die Bundesstraße mündet.

Planungsgeld ist fix

Für die Planung des Bypasses können im Etat für das laufende Jahr 48 000 Euro umgewidmet werden. Die Baukosten belaufen sich auf 75 000 Euro und werden in den Etat 2012 eingestellt. Der Entwurf ist jedoch noch nicht genehmigt. Dr Göbel, der in den vergangenen zwei Wochen Bürgermeister Thomas Fehling vertrat, wies darauf hin, dass nur Personenwagen und Kleintransporter bis 3,5 Tonnen die Ersatzstraße benutzen dürfen.

Parkraum besser verwalten

Dazu will die Stadt Bad Hersfeld ein Parkraum-Management mit Hilfe der Hessischen Landgesellschaft (HLG) aufbauen, das unter anderem durch den Aufbau eines Park&Ride-Systems die Bildung von Fahrgemeinschaften fördern soll. (kh)

Kommentare