Endgültiges Aus für den Lullus-Sportpark

Bad Hersfeld. Auch der letzte Versuch, die Projekt-Idee eines Lullus-Sportparks in der Bad Hersfelder Fuldaaue zu retten, ist am Donnerstagabend in der Stadtverordnetenversammlung gescheitert: Mit der Mehrheit der Fraktion von SPD und Grünen wurde ein Antrag der FDP abgelehnt, Planungsleistungen in Höhe von 33 000 Euro zu vergeben. Eine umfassende Planung aber wäre Voraussetzung für eine Aufnahme des Vorhabens in das Landesprogramm „Herausragende Sportstätten“ gewesen.

SPD und Grüne hatten zuvor erneut mit der problematischen finanziellen Situation der Stadt argumentiert und ungeklärte Fragen bei der Organisation moniert. Die Befürworter sahen hingegen die Chance, ohnehin notwendige Sanierungen gefördert zu bekommen. (ks)

Kommentare