Kabarettist Severin Groebner tritt im Buchcafé Bad Hersfeld auf

Vom Elend zur Elite

Die soziale Leiter rauf und runter: Severin Groebner tritt im Bad Hersfelder Buchcafé auf. Foto: nh

Bad Hersfeld. Mit seinem Kabarett-Programm „Vom kleinen Mann der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf g’schissen hat“, gastiert Severin Groebner am Freitag, 5. Dezember, ab 20 Uhr im Bad Hersfelder Buchcafé.

Was haben Bauarbeiter und Werbeagenten, Architekten und IT-ler, Politiker und Prostituierte, Konzernchefs und Security-Sheriffs gemeinsam? Sie sind Teil von Severin Groebners neuem Kabarett-Programm.

Der Träger des Österreichischen Kabarettpreises 2013 wirft sich kopfüber in die Gesellschaft und fragt sich: Was soll das? Wer war das? Und was fällt dem eigentlich ein? Überhaupt: Wer sind eigentlich „die da oben“? Und wenn dort „da oben“ ist, wo hört dann „unten“ eigentlich auf?

So begibt sich der Groebner auf eine aberwitzige Reise, vom Elend zur Elite, vom Prolo bis zum Polo. Rauf und runter auf der sozialen Leiter, wie ein Frosch mit Brille.

Der Veranstalter verspricht einen Abend über Lug und Trug, Zukunft und Vergangenheit, Rock’n’Roll, Kartenspiel und Parkbänke und Freundschaft.

Restkarten gibt es an der Abendkasse zum Preis von 17 Euro, ermäßigt zwölf Euro. (red/jce)

Kommentare