Premierenball der Tanzschule Blumenstein in der Bad Hersfelder Stadthalle

Einmal Prinzessin sein

Rund 70 Tanzpaare zeigten beim Premierenball der Bad Hersfelder ADTV-Tanzschule Blumenstein in der Stadthalle ihr Können. Foto: nh

Bad Hersfeld. Traditionsgemäß haben die Schüler und Schülerinnen der Bad Hersfelder ADTV-Tanzschule Susanne Blumenstein ihren Premierenball in der Stadthalle Bad Hersfeld gefeiert.

Sich einmal wie eine Prinzessin fühlen können, ausgestattet mit edlem Abendkleid und eleganter Frisur – der Wunschtraum (fast) jedes Mädchens. Kein Wunder, dass der Premierenball der Tanzschule Blumenstein in den vergangenen Wochen für die Kurs-Teilnehmerinnen Gesprächsthema Nummer eins gewesen war. Aber auch für die jungen Männer war der bevorstehende Ball etwas Besonderes – Anzug und Krawatte gehören schließlich nicht zur Alltagsgarderobe eines Jugendlichen.

Das außergewöhnliche Ereignis eines Premierenballes wollten sich viele Angehörige und Freunde nicht entgehen lassen, so dass dieser gut besucht war – zahlreiche, erwartungsvolle Gästen füllten die festlich geschmückte Stadthalle.

Die Tanzband „Massarati“ unter der Leitung von Volker Dölle gab das Startsignal für die rund 70 Tanzpaare. Begrüßt wurden die Gäste von Tanzlehrerin Susanne Blumenstein.

Nach der Balleröffnung präsentierten die Schüler im Laufe des Abends die erlernten Tänze des Welttanzprogramms: Belohnt wurden die Schüler für ihre Tanzkünste mit lang anhaltendem Applaus von den Eltern und Gästen.

Höhepunkt der Tanzrunden war die Schüler-Eltern-Runde, bei der sich die Eltern hautnah von den erworbenen Fähigkeiten ihrer Kinder überzeugen konnten. Richtig spannend wurde es schließlich durch das Rahmenprogramm.

Es bot sich ein bunter Querschnitt durch die Welt des Tanzens: angefangen mit dem Spitzentanzpaar Florian Pickart und Maria Grigarenka . Die beiden zeigten eine Standard- und eine Latein-Show und ernteten hierfür viel Beifall.

Ebenfalls zum ersten Mal in Bad Hersfeld waren die Rock- and-Roll-Paare Steffen und Diana Fritzel sowie Dennis Herzberger und Sonja Röder. Sie zeigten eine fetzige Rock’n’Roll-Show mit zahlreichen akrobatischen Einlagen bis hin zum freien Salto.

Eltern, Gäste und Schüler feierten und tanzten noch bis nach Mitternacht und ließen den gelungenen Abend gebührend ausklingen. (red/jce)

Kommentare