Cuba Vista brachten karibisches Flair in das Bad Hersfelder Buchcafé

Einfach reif für die Insel

Die elegante kubanische Sängerin Mireya Coba Cantero (2. von rechts) sang, begleitet von ihren vier Bandkollegen, ein faszinierendes Programm aus lateinamerikanischen Evergreens. Foto: Rödiger

Bad Hersfeld. Der graue und sonnenarme mitteleuropäische Januar ist die beste Zeit, um sich für ein paar Stunden von karibischen Klängen berieseln zu lassen.

Am vergangenen Freitagabend lautete daher das Konzertmotto im Bad Hersfelder Buchcafé wieder „Hasta la Fiesta!“ und wie in den drei vorhergegangenen Jahren füllte sich auch diesmal der Konzertsaal schnell.

Caipirinha zur Musik

Bereits nach wenigen Takten des ersten Liedes breitete sich kubanisches Flair à la „Buena Vista Social Club“ im Konzertsaal aus und viele Gäste schlürften zur Livemusik von „Cuba Vista“ einen leckeren Caipirinha-Cocktail auf gestoßenem Eis.

Die Lieder der Band um den deutschen Gitarristen und Bandleader Ingo Mützel repräsentieren die gesamte Stilvielfalt lateinamerikanischer Musik.

Ob temperamentvoller brasilianischer Samba, verführerischer Bolero oder schwungvoller Son, das „Cuba Vista“-Quintett hat einfach den Rhythmus im Blut.

Besonders guten Anklang fanden beim Publikum die wunderschönen Coverversionen berühmter Rock- und Popklassiker. Da erklangen Lieder der Eagles, von U2 und den Beatles einmal in einem völlig anderen Sound.

Die mitreißenden lateinamerikanischen Rhythmen und der exzellente, mehrstimmige Gesang von „Cuba Vista“ verfehlten ihre positive Wirkung auf das Publikum nicht.

Die von so viel Temperament und Lebensfreude inspirierten Zuhörerinnen und Zuhörer im Bad Hersfelder Buchcafé applaudierten begeistert und forderten lautstark Zugaben ein.

Von Werner Rödiger

Kommentare