Eröffnungskonzert des 27. Live-Jazz am 4. Juni mit Sängerin Lillian Boutté

Eine Nacht in New Orleans

Lillian Boutté

Bad Hersfeld. Das 27. Live Jazz in Bad Hersfeld wirft seine Schatten voraus. Von Freitagabend bis Sonntagnachmittag, 4. bis 6. Juni, swingt und groovt die gesamte Innenstadt. Dabei steht nicht nur Jazz in allen Varianten auf dem musikalischen Menü, sondern auch Gospel, Blues, Rock, Pop, Boogie Woogie, Soul, Funk, Salsa und kubanische Rhythmen. Eröffnet wird das Ganze von Lillian Boutté, der offiziellen Botschafterin des New Orleans Jazz. Ein Titel, der zuvor nur an Louis Armstrong vergeben wurde.

Das Eröffnungskonzert findet am Freitag, 4. Juni, ab 20 Uhr in der Stadthalle unter dem Motto „A Night in New Orleans“statt. Die Gäste erwartet ein musikalischer Leckerbissen aus New Orleans Jazz, kreolischen Rhythmen, Swing und Gospel, ebenso wie die moderneren Einflüsse aus der Stadt am Mississippi. Neben hochkarätigen Musikern wie dem Posaunisten Joe Wulf, Lindy „Lady Bass“ Huppertsberg oder Thomas L’Etienne an Saxophon und Klarinette, folgte unter anderem Sängerin Lillian Boutté der Einladung der Organisatoren Philipp Kaufmann und Jan Luley, Pianist und künstlerischer Leiter des Jazzfestivals.

Vermittelt Musik und Politik

Lillian Boutté verkörpert die musikalische Kultur der Geburtsstadt des Jazz am Mississippi in all ihren Facetten. Neben ihrer einzigartigen, warmherzigen Bühnenpräsenz hat Lillian Boutté ihren ganz eigenen Musikstil entwickelt, der eine Bandbreite bietet, die Ihresgleichen sucht. Zudem versteht sie es überall auf der Welt stets nicht nur das musikalische Erbe Louisianas zu vermitteln, sondern zusätzlich auch die politischen, sozialen und kulturellen Belange ihrer Heimat. Vor dem Hintergrund des Hurricanes Katrina, der im August 2005 New Orleans und Umgebung verwüstete, wirkte Lillian Boutté federführend an der Dokumentation „The Sound After The Storm“ mit, der 2009 auf dem Filmfestival Zürich den ersten Preis in der Kategorie Dokumentarfilm gewann. Dieser Film wird auf dem Live Jazz am Samstag, 5. Juni, ab 16 Uhr im Cineplex Kinocenter Bad Hersfeld zu sehen sein.

Höhepunkte

Weitere Highlights der „Night in New Orleans“ sind Mike Whellans, eine Ein-Mann-Bluesband aus Schottland, und das New Orleans - Hersfeld Brass Project, welches sich aus den Gastmusikern des Abends und Musikern der in der Region wohlbekannten Hot Swing Company zusammensetzt. Diese groovige Marching Brass Band wird das Publikum schon an der Tür empfangen. Ganz in der Tradition von New Orleans.

Karten für das Konzert kosten 15 Euro, inklusive eines Live Jazz Buttons, der auch an den beiden anderen Festivaltagen zum Eintritt berechtigt. Die Tickets können im Internet unter www.hersfeldgroovt.de reserviert werden. Der Vorverkauf in Bad Hersfeld findet bei Juwelier Laufer, der Brillenschmiede und der Hoehlschen Buchhandlung in der City-Galerie statt. (red)

Kommentare