Kirchheim ehrt verdiente Kommunalpolitiker

Eine Flut von Auszeichnungen

Anerkennung: Zahlreiche politisch aktive Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Kirchheim wurden am Donnerstagabend in der Gemeindevertretersitzung von Bürgermeister Koch und Rainer Weppler (ganz hinten von links) mit Ehrentiteln bedacht. Foto: Löwenberger

Kirchheim. Zum Ende der Jahresabschlusssitzung des Kirchheimer Gemeindeparlamentes zeichneten Bürgermeister Manfred Koch und der Vorsitzende der Gemeindevertretung zahlreiche ehrenamtlichen Politiker der Gemeinde mit Urkunden aus (in Klammern jeweils die Amts- beziehungsweise Mandatszeit in Jahren insgesamt):

Ehrenmitglieder des Ortsbeirates wurden: Heinrich Bechstein, Reckerode (25), Hans Burghardt, Reckerode (25,5), Hans-Joachim Grimmer, Goßmannsrode (20), Wilhelm Hohnstein, Kemmerode (21), Hans-Heinrich Nuhn, Reimboldshausen (26), Walter Nuhn, Kirchheim (26), Katharina Röth, Kirchheim (24), Heinrich Roppel, Reimboldshausen (30), Günter Schäfer, Willingshain (20,5), Karl-Heinz Scheidemantel, Willingshain (29), Helmut Schüler, Reckerode (33,5).

Ehrengemeindevertreter wurden: Kurt Ickler, Allendorf (23), Dieter Ingber, Goßmannsrode (34), Helmut Kimpel, Kirchheim (30), Georg Klotzbach, Gershausen (25,5), Wilfried Schuch, Frielingen (20).

Ehrenbeigeordneter wurde: Wolfgang Curth (30)

Ehrenortsvorsteher wurden: Karl Eckhardt, Reckerode (20,5), Heinrich Kurz, Gersdorf (28,5), Hinrich Scheidemantel Rotterterode (20), Wilhelm Weber, Goßmannsrode (29). (lö)

Kommentare