Eine besondere Freundschaft

Bad Hersfeld. Die anrührende Geschichte einer über den Tod andauernden Freundschaft zwischen einem kleinen Hund und einem Mann erzählt der Film „Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft“, der als besonderer Film am Sonntag, 14. Februar, um 17.30 Uhr und am Mittwoch, 17. Februar, um 15 und um 20 Uhr im Kinocenter Bad Hersfeld läuft.

Musikprofessor Parker Wilson (Richard Gere), der mit dem 17-Uhr-Zug von der Arbeit zurückgekehrt, stolpert am Bahnhof über einen herrenlosen Hund. Der ist auf dem Transport von Japan zu seinem neuen Besitzer verloren gegangen. Wilson kümmert sich um den Welpen, zunächst in der Absicht, ihn seinem Eigentürmer zu übermitteln. Doch der ist nicht zu finden, und so entwickelt sich eine Freundschaft zwischen Mann und Hund, der Hachiko genannt wird. Jeden Tag um 17 Uhr läuft Hachiko zum Bahnhof, um sein Herrchen abzuholen, und tut das auch, nachdem der Professor plötzlich stirbt. Ein Zeitungsartikel über den treuen Hund macht ihn zur Berühmtheit. (red)

Kommentare