Ein Elektroauto kaufen – das sollten Sie wissen

+
Schauen Sie sich die verschiedenen Typen genau an, bevor Sie ein Elektroauto kaufen. Ein reines Elektrofahrzeug eignet sich eher für Kurzstrecken in der Stadt.

Noch nie war die Umwelt wichtiger als heute. Deshalb gelten Elektroautos mittlerweile als Fortbewegungsmittel der Zukunft. Viele denken also darüber nach, ein Elektroauto zu kaufen. Wie ein Elektrofahrzeug funktioniert und welches für Sie infrage kommt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Der Trend „E-Auto“


Bereits zu Beginn der Automobilentwicklung spielten elektrisch angetriebene Fahrzeuge eine große Rolle. Doch das E-Auto erlebte erst in den 1990-er Jahren ein Comeback – und der Trend scheint bis heute anzuhalten. Im Jahr 2010 gab es rund 1.500 Elektroautos in Deutschland, fünf Jahre später sind schon knapp 19.000 Fahrzeuge hierzulande angemeldet.

Elektroautos gelten als besonders umweltschonend. Außerdem fahren Sie absolut geräuscharm. In der Anschaffung sind sie noch vergleichsweise teuer, aber die Betriebskosten fallen deutlich niedriger aus als bei konventionellen Fahrzeugen. Da es weder eine Kupplung noch ein Getriebe gibt, enthalten E-Autos kaum Verschleißteile, die mit der Zeit teuer ersetzt werden müssen.

Sind Elektroautos wirklich umweltfreundlich?


Wenn Sie darüber nachdenken, ein Elektroauto zu kaufen, spielt auch der Umweltschutz eine wichtige Rolle für Sie. Bei einem Elektroauto handelt es sich um ein Fahrzeug, das mit einem elektronischen Motor ausgestattet ist. Es speichert die Energie, die es zur Fortbewegung benötigt in einer eingebauten Traktionsbatterie.

Da das E-Auto nur mit elektronischem Antrieb fährt, zählt es zu den emissionsfreien Fahrzeugen: Es gibt keinerlei schädliche Stoffe an die Umwelt ab. Anders verhält es sich bei herkömmlichen Autos: Diese generieren ihre Antriebskraft, indem sie Treibstoff verbrennen. Dabei stoßen Sie CO2 und andere Schadstoffe aus.

Ein Elektroauto fährt in der Regel alleine durch Batteriebetrieb. Kommt der Strom auch noch aus regenerativen Energiequellen, ist das Auto komplett CO2- und schadstofffrei. In Sachen Umweltschutz ist ein solches Elektroauto unschlagbar.

Die verschiedenen Arten von Elektroautos


Wenn Sie noch nicht sicher sind, welches Elektroauto Sie kaufen sollten, lesen Sie unseren Überblick:

  • Das Fahrzeug mit reinem Elektroantrieb

Ihre Energie nehmen die Autos mit Elektroantrieb aus einer Akku-Batterie, die Sie an einer normalen Steckdose aufladen können. Damit ist dieses E-Auto ideal für kurze Strecken in der Stadt. Besitzer von Elektroautos benötigen keine Tankstellen, sondern Ladestationen. An solchen können Sie ihr E-Auto in rund 20 Minuten günstig aufladen

  • Fahrzeuge mit Range Extender

Dabei handelt es sich um Fahrzeuge mit Elektroantrieb, die zusätzlich mit einem sogenannten Range Extender ausgestattet sind. Dieser sorgt dafür, dass die Elektromotoren weiter nahtlos mit Energie versorgt werden, wenn der nicht besonders langlebige Akku eine Weiterfahrt nicht mehr leisten kann. Dies ist zwar das teuerste E-Auto – dafür ermöglicht es aber eine quasi unbegrenzte, schadstofffreie Fahrt.

  • Das Fahrzeug mit Hybridantrieb

Hybridbetriebene Autos besitzen sowohl einen Elektro- als auch einen Verbrennungsmotor. Wenn der Akku des Hybridfahrzeuges leer ist, schaltet der Wagen automatisch auf den Verbrennungsmotor um. Eine Weiterfahrt wird somit garantiert – wenn auch nicht ganz umweltschonend.

  • Das Fahrzeug mit Brennstoffzelle

Dies ist ein Auto, das seinen Strom mithilfe von Wasserstoff selbstständig herstellen kann. So ist ist kein ständiges Batterieaufladen nötig.

Kommentare