Von der Förderschule zum Realschulabschluss – Ziel: Kinderkrankenschwester

Ehrgeiz statt Endstation

Sie ist auf dem Weg: Ewelina Enns will Kinderkrankenschwester werden. Foto: Schäfer-Marg

Rotenburg. Sie will sich einen Traum erfüllen: „Ich will Kinderkrankenschwester werden“, sagt Ewelina Enns. Dass die 18-Jährige aus Heinebach gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz hat, war nicht immer klar. Ihre Schullaufbahn startete holprig.

Ein bisschen verträumt

Im dritten Schuljahr wechselte Ewelina von der Grundschule zur Heinrich-Auel-Schule für Lernhilfe nach Rotenburg. „Ich war ein bisschen verträumt“, erinnert sich Ewelina. „Und ich wollte im Unterricht nie etwas sagen.“ Harald Schönig. stellvertretender Leiter der Heinrich-Auel-Schule, ergänzt: „Kinder, die zu uns kommen, haben häufig eine Entwicklungsverzögerung. Bei uns können sie langsamer und in kleinen Schritten lernen und diese Verzögerung aufholen.“

Bei Ewelina sei das gut gelungen. Sie selbst erinnert sich gern an die Schulzeit: „Es war richtig schön. Die Mitschüler und die Lehrerinnen haben mich gut aufgenommen.“ Sie hat im Schulgarten und im Bistro mitgearbeitet.

Nach ihrem Abschluss nach der 9. Klasse wechselte Ewelina zur Jakob-Grimm-Schule in Rotenburg, wo sie einen qualifizierenden Hauptschulabschluss mit einem Notenschnitt von 1,6 schaffte. Ihr Ziel Kinderkrankenschwester vor Augen, holte sie dann noch ihren Realschulabschluss an der Berufsfachschule nach – mit gutem Erfolg.

Ein bisschen ängstlich war sie schon, als sie zur JGS ging, erinnert sie sich. „Ich wusste ja nicht, wie hoch die Erwartungen sind.“ Sie musste mehr lernen als zuvor, aber das fiel ihr leicht.

Mit Ehrgeiz weiterkommen

Jetzt leistet sie ein freiwilliges soziales Jahr im Klinikum Bad Hersfeld und weiß schon, dass sie zu einem Vorstellungsgespräch in der Krankenpflegeschule eingeladen wird. Sie bewirbt sich in ganz Deutschland um einen Ausbildungplatz, damit sie ihren Traum verwirklichen kann: „Ich weiß jetzt, dass man mit Ehrgeiz weiterkommen kann.“

Von Silke Schäfer-Marg

Kommentare